22Bildquelle: NewYorker

Hallihallo meine Lieben, wie versprochen, melde ich mich nun in kürzeren Abständen wieder. Die Rumreisephase ist bis zum ersten Februar beendet  (da geht’s nach Köln) und bis dahin bin ich zuhause und kann in Ruhe schreiben und bearbeiten. Somit dachte ich mir ich zeige euch nochmal ein paar Ergebnisse meines allabendlichen Onlinestöberns. Ihr kennt das ja sicherlich auch: der Tag neigt sich dem Ende zu, alles ist – soweit – erledigt und man kann sich gaaanz lässig hinter den PC hängen und einfach mal rumsurfen. Neben pinterest, tumblr und facebook, stehen natürlich sämtliche Onlineshops ganz oben auf meiner Klickliste.
Ich gehe ja davon aus, dass uns der Winter zwar bisher verschont hat, habe allerdings die Hoffnung (ja ich hoffe wirklich drauf!), dass wenigstens ein kleiner Wintereinbruch noch vor der Tür steht. Denn ich muss zugeben: wenigstens ein einziges Mal im Jahr hätte ich ganz gerne eine verträumte Winterlandschaft zum spazieren gehen (und Fotos machen) uuund natürlich kuschlig anziehen. Demnach habe ich mit meinem winterlichen Hoffnungsschimmer im Hinterkopf ein paar Onlineshops durchforstet, um ein wenig Wintermode zu entdecken. Was gibt es da so für die Dame? Ja natürlich: vor allem Mützen, Mäntel, Schals und dicke Pullis. Aber ich finde man kann sich auch im Schnee stylisch kleiden, ohne gleich nach „0815 Winterkatalog – ich baue mal eben lachend einen Schneemann“ auszusehen. Fündig geworden bin dieses Mal bei New Yorker. Und man muss wohl wirklich sagen, schon allein die Fotos für die Jackenkollektion sind der absolute Hammer, oder? Da schlägt mein Fotografenherz gleich mit und ich bin umso begeisterter. Meine Lieblingsoutfits habe ich euch rund um den Post  zusammengestellt. Hohe Schuhe können wahlweise und je nach Anlass (z.B Spaziergang durch meterhohen Schnee) durch bequeme Boots ersetzt werden und schwupps: tragbar und modisch.

31

 Für diejenigen unter euch, denen die Sachen, die das wunderhübsche Model auf den Bildern trägt ebenso gut gefallen, wie mir, empfehle ich mal auf NewYorker rumzuschauen und wer ein paar Tipps für ein cooles Styling in der kalten Jahreszeit gebrauchen kann schaut sich mal auf youngfashionblog um! Ich hoffe ihr seid gewappnet und falls es nicht mehr kalt wird, reisen wir eben nach Grönland und packen die Mäntel aus. 
Bis dahin, wünsche ich euch einen wunderbaren Start in die neue Woche! ♥

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 thoughts on “Trend | Late Winter

  1. Hey Kim,

    haha, das kann ich mir bei dir Maus echt bildlich vorstellen, dass du so einige Schätzchen im Kleiderschrank hortest. Und wie dein Freund ins Bad ausweichen muss. :-D Na solange er da noch nicht schlafen muss – ist doch alles im Lot. ;-)

    Ich hasse das Verkaufen einfach nur so unglaublich sehr – die ganzen Abmessungen, das Verpacken, Verschicken – ahhhhhh. Aber kein Meckern, ich bin selber schuld mit meinem Konsumwahn.

    Liebe Grüße

    Carolina