meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschland

meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1

Kochen war für mich jahrelang ein Graus, was auf jeden Fall auch an meiner wenig einladenden Küche lag. Ich bin ein absolut visueller Mensch und in einer schöner Umgebung fällt es mir viel leichter zu arbeiten. Das Gleiche gilt eben auch für das Kochen.

Die Suche nach der passenden Küche

So stand für mich Anfang das Jahres fest, dass es Zeit ist etwas an meiner Küche zu ändern und zwar: alles. Ein neuer Boden, neue Wand – und Fliesenfarben und eine komplett neue Einrichtung mussten her. Gar nicht so einfach, da ich eine Wohnung unter dem Dach habe und die Küche verhältnismäßig klein ist.

meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschlandmeine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel

Ich bin seit Jahren schon ein absoluter Fan von Ikea und habe mich auch zu aller erst dort umgeschaut. Ich finde die dort gezeigten Anregungen, gerade bezüglich kleinen Wohnungen immer sehr inspirierend. Und so wurde ich auch direkt fündig. Arbeitsplatte, Unterbauschränke, Spüle, Tisch und Stühle habe ich mir passend für die Maße des Raums zusammenstellen können und liefern lassen. Ich entschied mich, wie überall in meiner Wohnung, für weiße Möbel. Glücklicherweise passte dann auch tatsächlich alles, wie die Faust aufs Auge. Nichts musste zerschnitten oder im Nachhinein angepasst/umgebaut werden. Darüber bin ich sehr froh, weil ich schon viele Hororstories in Bezug auf das Einbauen von Küchen gehört habe.

Kleinigkeiten und Dekoration

Ich liebe es einen Raum sehr schlicht zu gestalten, um anschließend mit vielen Dekoartikeln das Gesamtbild verfeinern zu können. So habe ich es auch in meiner neuen Küche gehandhabt. Die Grundlagen bilden ein dezentes Beige und Weiß. Darauf lässt sich so gut wie jede Farbe kombinieren.

meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschland_modeblog aus deutschland meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschland_kim ahrensmeine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschland_modeblog aus deutschland_fittea

Die Küche sollte vor allem frisch wirken und so habe ich mich für Pflanzen und Kräuter als dominierende Elemente (welche ich vergessen habe zu fotografen #failbloggerinkim) entschieden. Natürliche Grüntöne bringen ein wohnliches Gefühl mit sich und können so optimal den Raum auflockern und ihm ein wenig Leben einhauchen. Auch ansprechende Kochbücher und Küchenartikel tragen zu einem schönen Wohngefühl bei. Tischsets in Bambusoptik, modernes Geschirr, Topflappen und Geschirrtücher mit ansprechenden Farben und Mustern runden das Bild einer Wohlfühlküche ab und laden – endlich – zum Kochen ein. Super schöne und günstige Küchendekoration habe ich übrigens auch im Online-Shop Gingar entdeckt. Vor allem die süßen Bilder und Aufbewahrungsmöglichen finde ich super inspirierend!

meine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer_fashionblog deutschland_modeblog aus deutschland_fittea_kochbuch vegetarischmeine neue küche_küche ikea_modeblog kassel_kiamisu_modeblog aus kassel_einrichtungstipps1_fashionblog kassel_ikea salz pfeffer

Dekoration& Küche: Ikea
Buch: „Vegetarisch für Faule“ – von Martin Kintrup
Tee: Body Detox von „Fittea“

Was sind eure Favoriten, wenn es darum geht eine einladende Küche zu gestalten? Habt ihr eure Küche komplett selbst gestaltet oder eine vorgefertige gewählt?

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 thoughts on “Meine neue Küche

  1. Schöne Eindrücke. Wir haben die Küche von den Vormietern übernommen. Die wurde kurz vorher eingebaut und dann sind die Vormieter jobbedingt nach Hamburg umgezogen. Das kam uns zugute, denn mit den Dachschrägen und Fenstern wäre es nicht so einfach möglich gewesen, etwas passendes zu finden.

  2. Die Bilder sehen alle so schön hell und lichtdurchflutet aus. In so einer Umgebung kocht und isst es sich bestimmt gerne :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  3. Wow wie wunderschön! Deine Küche ist ja echt zauberhaft und ich liebe deine Fotos! :)
    Ich würde auch so gerne meine Küche schön einrichten, aber bei uns war leider alles schon so drin. Aber wenn ich aus Australien wiederkomme wollen wir endlich umziehen und dann möchte ich auch eine ganz tolle Küche mit viel Weiß!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  4. Schöne Eindrücke. Bei uns war auch schon eine Küche drinnen, zum Glück.
    Auch wenn sie mir nicht ganz so gut gefällt. Aber eine Küche die mir zu 100% gefallen würde, würde auch gar nicht rein passen.
    Von daher ist es ganz ok so.
    Liebst Michelle von
    Beautiful Fairy