DSC_8134_2

Jeder, der im Social Media Bereich tätig ist, muss für sich selbst die passende Plattform finden. Ich bin in zahlreichen Communites angemeldet, nutze allerdings nur wenige regelmäßig und intensiv. Das Filtern, der für einen Selbst am nützlichsten Seiten, ist gar nicht so leicht und erfordert teilweise viel Zeit und Energie. Apps erscheinen wie aus dem Nichts und verschwinden genauso schnell wieder. Etablieren können sich nur die wenigsten. Umso mehr freue ich mich darüber, inzwischen einige zuverlässige Netzwerke gefunden zu haben, die ich regelmäßig nutze, um sowohl meine fotografischen Ergebnisse zu zeigen, als auch meinen Blog zu promoten. Meine Favoriten möchte ich euch gern in diesem Post vorstellen. Ich denke, die meisten davon kennt ihr schon und nutzt sie sogar selbst. Trotzdem möchte ich euch einen Eindruck geben und euch ein wenig inspirieren.

collage_ftointdsf

Netzwerklieblinge

Pinterest

Pinterest gehört für mich seit einigen Jahren zu einer Community, die ich zwar nicht täglich, aber dennoch in regelmäßigen Abständen nutze. Dort geht es vor allem um die Erstellung eigener Pinnwände zu bestimmten Themen. Dies ist sehr praktisch, vor allem wenn man Inspirationen gerne an einem Ort sammelt und dort immer mal wieder Stöbern und Sachen hinzufügen kann. Die Zusammensetzung des Namens Pinterest, beschreibt die Plattform sehr treffend. „Pin“ = „anheften“ + „interest“ = „Interesse“. Ich nutze Pinterest gern, um Shootings zu planen, indem ich für verschiedene Ideen, wie z.B „Glitzer“ oder „Atmosphäre“ Pinnwände anlege und anschließend immer wenn ich etwas finde, was zu dem Thema passt, munter dazupinne. So haben sich inzwischen einige Boards angesammelt, in denen ich immer wieder gerne stöber und so tolle Anregungen und Ideen bekomme.

DSC_8162_bearbeitet

Weheartit

Auf Weheartit bin ich, zugegebenermaßen, vielleicht ein Mal im Monat aktiv. Einfach um meine letzten angesammelten Fotos dort online zu stellen. Die Seite zielt eindeutig auf weibliche Nutzer ab, was sich auch im rosafarbenen Design wiederspiegelt. Auch die Bilder, die man dort findet, sind weniger qualitativ hochwertig, dafür spiegeln sich aber immer die aktuellsten Trends der Internetcommunity wieder. Ähnlich, wie bei Pinterest, lassen sich Ordner anlegen und Bilder sammeln. Dies geschieht durch das „Herzen“, der auserwählten Fotos. Hier schaue ich oft einfach, um mir Anregungen zu holen, wenn es um geplante Shootings mit jungen Mädchen geht. Man findet viele süße Ideen, die sich abgewandelt wunderbar umsetzen lassen. Natürlich ist auch diese Plattform bestens geeignet, um die eigenen Fotos ein wenig im Netz zu streuen. Dabei lade ich bei Weheartit unter anderem auch gelungene Handyschnappschüsse von Instagram hoch, da wie gesagt, mehr die Idee und die Stimmung hier im Vordergrund steht, nicht die technische Korrektheit eines Fotos. 

Tumblr

Tumblrn ist wohl eine der entspanntesten Tätigkeiten, an einem ruhigen, eventuell verregneten Sonntagnachmittag. Hier hat man anstatt einer Pinnwand oder eines Ordners, eine eigene Blogseite. Dort lassen sich Bilder „rebloggen“, die man bei anderen Usern gefunden hat. Dadurch entsteht ein eigenes Fototagebuch. Auch hier geht es nicht unbedingt um ein sauberes Bild. Viel mehr steht die Inspiration in Form von Zitaten, Songtexten, Schnappschüssen und den verschiedensten Arten von Fotos im Mittelpunkt. Ich benutze tumblr, sowohl als Inspirationsquelle und Tagebuch, als auch als Fotografieblog. Meine Aktivität schwankt von täglich, bis hin zu alle zwei Monate mal. Um bei tumblr, die eigenen Bilder bekannt zu machen, braucht man allerdings einen seeehr langen Atem. 

DSC_8135

500px

Nachdem wir nun einige Plattformen hatten, bei der das fotografische Know – How keine große Rolle spielt, spielt es sie bei 500px umso mehr. Ich habe noch in keiner anderen Community so viele hochwertige, wunderbare Fotos gesehen. Hier meldet sich nicht jeder Hinz und Kunz Dorfknipser an. Wer einfach nur stauen und sich visuell berieseln lassen möchte, ist hier genau richtig. Natürlich können auch eigene Bilder hochgeladen werden. Das mache ich auch, allerdings nur bei Fotos, mit denen ich zu 150 % zufrieden bin. 

Facebook

Das ewige Leid mit Facebook. Selbstversändlich ist Facebook eine der ersten Plattformen, die ich täglich besuche. Nahezu unverzichtbar. Hier werden die meisten Kontakte geknüpft, Bilder hochgeladen und Gruppen besucht. Und das lohnt sich auch bei konsequentem Nutzen. Allerdings werden durch Reichweiteneinschränkungen oftmals die eigenen Pläne gekreuzt. Schade, denn vor Kurzem war Facebook noch meine absolute Nummer 1 im Social Media Bereich. Inzwischen ist es schwieriger. Ohne gegenseitigen Support läuft gar nichts. Aber auch das kann eine Herausforderung sein und trotz allem, hat mich Facebook bisher am weitesten gebracht

Instagram

Momentan meine Nummer 1. Schnelles Posten von Überall. Ein übersichtlicher Feed. Die Möglichkeit durch Hashtags die richtige Zielgruppe zu erreichen und dadurch auch das Aufbauen einer aktiven Followergemeinde. Mit Instagram pushe ich sowohl meinen Blog, als auch meine Fotografie und habe enorme Freude daran. Ich hoffe sehr, dass nicht irgendwann – ähnlich wie bei FB – das böse Erwachen kommt und ich die Vorteile dieser Community noch möglichst lange Nutzen kann.

DSC_8136_bearbetiet

Fotinity 

Fotinity ist eine neue Community, welche ich schon seit ihrem Start verfolge und nutze. Mit unglaublich viel Elan, wird daran gebastelt ein Userfreundliches Netzwerk zu erschaffen, welches einem Aufmerksamkeit auf die neuesten Werke garantiert. So geht es auch hier darum eigene Bilder einzustellen und diese von anderen Nutzern mit Sternen und Kommentaren versehen zu lassen. Zudem können Freunde eingeladen und zu eigenen Freundesliste hinzugefügt werden, um kein Update zu verpassen. Man findet sich schnell und leicht zurecht und entdeckt auch hier tolle, neue Fotografen und Modelle aus ganz Deutschland. Ganz nach dem neuen Leitspruch der Community „Dein einfacher Schritt zur Kreativität und Inspiration“.

collage_allgemein 

Meine Accounts

Pinterest | WeHeartIt | Tumblr | 500 px | Facebook | Instagram | Fotinity

Und nun zu euch.
Was ist eurer Lieblingsnetzwerk?
Auf welcher Seite seid ihr täglich und wo hat eure Begeisterung nachgelassen?
Freue mich auf eure Kommentare! 

Fotos : Harry Besel (Racoon Productions)

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

17 thoughts on “Trend | Netzwerklieblinge

  1. Not sure I have a fave -myspace lol Tumblrs good -not sure just what to do with it yet-500px is excellent – you’re wise to check that out.Farcebook I distrust ..don’t like been ignored with dfferent people putting on different settings -you work out who your real friends are and whos cool -but I’d rather not know it also seems like a advertising service sometimes at other times fun..it depends wouldn’t get obsessed like some folks.I started with blogger and because I got used to it and built an audience it’s easier than giving people alerts and what not-I’d rather be a very lazy promotionist :)

  2. Schöner Post =) Ich bin ja gar nicht so Netzwerk-affin, bin sogar meistens zu faul, um den neusten Blogpost auf Facebook unterzubringen… ehrlich gesagt, kann ich die ganze Facebook-Sucht auch gar nicht verstehen, die neuesten „Bin mal Kaffee holen“-Posts von Ex-Klassenkameraden und Urlaubsfotos von flüchtigen Bekannten finde ich einfach nur totlangweilig =D

  3. Hey :) ich finde deinen Blog sehr schön vom Layout! Ebenso hast du einen echt tollen schreibstil und Post geschrieben :)
    Ich schau bei dir mal öfters vorbei hihi

    LG Jelena

  4. Ich bin super genre auf Pinterest und Instagram unterwegs! 500px nutze ich oft auf Arbeit um tolle Bilder zu finden, hatte bis jetzt aber nie drüber nachgedacht selbst welche hochzuladen. Aber werde ich wohl mal machen :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  5. Sehr schöne Zusammenstellung! Ich benutze auch sehr vieles nicht mehr – leider.
    Auf Fotinity habe ich mich auch die Tage mal registriert. Muss mich dort allerdings noch zurecht finden – haha :D

  6. Ich bin ein totaler Social Media Junkie – am liebsten verwende ich Instagram (geht so schnell), Twitter und Facebook. Pinterest habe ich noch nicht ganz gecheckt und ich mach lieber bissi weniger, dafür mit mehr Liebe

  7. Schöner Post, ich bin auch auf vielen Seiten unterwegs und Tumblr ist das, was ich am wenigsten ernst nehme. Da ist einfach eine lockere Atmosphäre.
    Instagram nutze ich am liebsten um zu zeigen was gerade los ist oder um ebenfalls meine Bilder bekannter zu machen die ich auch bei Flickr hochlade, dort landen dann nur die wirklich guten Bilder, die entstehen wenn ich mich gerade mal wieder für eine Fotografin halte.
    Über Pinterest habe ich schon oft nachgedacht…mir fehlt aber irgendwie ein Grund mich da anzumelden.. Aber man muss ja auch nicht überall sein :)