Wenn es um Uhren geht, steht bei mir schon lange nicht mehr der praktische Aspekt des Zeitablesens im Vordergrund. Natürlich ist es toll, die Uhrzeit am Handgelenk immer dabei zu haben, dennoch spielt wohl auch der optische Faktor eine große Rolle. Uhren dienen als Schmuckelement und helfen dabei, ein klassisches Outfit aufzuwerten. Die Auswahl ist riesig und auch in Sachen Stil ist für jeden Geschmack etwas auf dem Markt zu finden. Was uns generell weniger beschäftigt, ist wohl die Frage: ‚Wer und was steckt eigentlich hinter dem jeweiligen Unternehmen?‘. Dieser Frage gehe ich als Modeblogger eher selten nach. Daher freue ich mich darüber, euch heute das Traditionsunternehmen EBEL vorzustellen. Dies gibt es schon seit 1911 und dahinter steckt eine wunderschöne Liebesgeschichte. Eine zwischen Menschen, Architektur und der Liebe zur Schweizer Uhrmacherkunst. Ich hoffe, ihr seid in Schmökerlaune und bleibt dran!

maison ebel_uhren kollektion limitiert_la villa turque2

EBEL – Was steckt hinter der Marke? Was ist die Villa Turque und wie sieht die neue limitierte Maison EBEL Kollektion aus?

EBEL – ein Unternehmen, das auf einer wunderbaren Liebesgeschichte basiert

Selten habe ich eine so schöne Unternehmensgeschichte gehört, wie die des Schweizer Ehepaars Eugène Blum und Alice Lévy. Schon der Name des Unternehmens besteht aus den Namen der Liebenden, welche im Jahr 1911 Eugènes technisches Know-how und Alices Leidenschaft für elegantes, sinnliches Design zusammenführten, um ein neues zeitloses Konzept für die Schweizer Uhrmacherkunst zu entwerfen. Dies war der Grundstein eines erfolgreichen Unternehmens, welches bis heute – dem Jahr 2016 – besteht. So hat sich das Unternehmen über viele Jahre weiterentwickelt und ist trotz des zeitlosen Images immer auch mit der Zeit gegangen. Als Taschenuhren noch den Markt beherrschten, bot EBEL die ersten Armbanduhren an. In den 30er- und 40er-Jahren wurde eine Uhr für die Royal British Army entworfen, in den 50ern wurde auf raffiniertes Kettendesign gesetzt. In den 80er-Jahren schließlich – zum 75-jährigen Jubiläum – wurde die Villa Turque gekauft und so ein weiterer Meilenstein gelegt. In den 90ern setzte man auf Jugendlichkeit und Sportlichkeit und heute dominiert eine Kombination der früheren, klassischen Feingliedrigkeit mit neuen, modernen Designelementen.

Villa Turque_Maison ebel-ebel watchescollagegoodiebag_bearbeitet23

Maison EBEL und La Villa Turque – wie Architektur auf Uhrmacherkunst traf

Im Jahr 1986 erstand EBEL zu seinem 75. Jubiläum als Marke die berühmte Villa Turque, die von Charles Edouard Jeanneret entworfen und errichtet wurde. Der Architekt des Hauses war auch als ‚Le Corbusier‘ bekannt und die Arbeiten dieses Architekten waren eine beständige Inspirationsquelle für EBEL-Uhren. Die Villa Turque verkörpert somit die Natur und Kreationen der Uhren. Die Villa ist um einen prachtvollen und weitläufigen Salon gruppiert. Riesige Fenster sorgen für eine großzügige Lichtdurchflutung. Ansonsten dominieren Offenheit, geometrische Formen und Minimalismus. Auf alles Überflüssige wird verzichtet. So werden die Eckpfeiler der Marke gekonnt architektonisch in Szene gesetzt: Luxus, Eleganz, Zeitlosigkeit, Reinheit und Sinnlichkeit. Damit ist das Maison EBEL in seinem Kern ein Sinnbild für die Zeitlosigkeit, Funktionalität und Ästhetik jedes einzelnen Produkts, das das Logo der Marke trägt.maison ebel_uhren kollektion limitiert_la villa turque2

collagegoodiebag_bearbeitet23

Die neue La Maison EBEL Limited Edition

Nun ist es endlich soweit, pünktlich zum 30. Jahrestag des Maison EBEL und auch zeitgleich zum 100. Jahrestag der Villa Turque wird nun die Villa Turque Maison EBEL Limited Edition lanciert. Diese besticht durch zeitlose Muster und wird inspiriert durch die ovalen Fenster der Villa. Die dominierenden Farben der Villa Turque Maison EBEL Limited Edition sind in Gelb-, Weiß- oder Roségold, ausgestattet mit dem passenden Armband, welches entweder cognacfarben, nachtblau oder schwarz ist. Zudem wird auf den Lauf der Zeit und dessen Wahrnehmung im Wechsel von Tag und Nacht Bezug genommen. Den letzten Schliff verleiht die prächtig ausgeführte Inschrift des Villa Turque Logos. Sie zeigt den Zusammenhang und die mächtige Beziehung zwischen Marke und Maison EBEL. Schaut euch einfach auf der Website um und entdeckt die wunderbar zeitlosen Uhren.maison ebel_uhren kollektion limitiert_la villa turque

Kanntet ihr dieses Luxus-Traditionsunternehmen schon? Und wie findet ihr die schöne Geschichte dahinter? Bin gespannt auf eure Meinung. Schreibt sie mir gern in die Kommentare!

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit EBEL. Der Artikel wurde von mir verfasst und spiegelt meine Meinung wieder

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 thoughts on “EBEL und La Villa Turque – Uhren und Architektur als kreatives Zusammenspiel

  1. Wow, toller Beitrag. Ich finde deine Art zu schreiben sehr schön und auch die Bilder sind sehr schön geworden. :)

    Ich kannte das Unternehmen bisher nicht aber finde die Geschichte dahinter sehr interessant. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht so die Uhrenträgerin bin aber diese Uhren sind wirklich wunderschön & sehr klassisch.

    Liebe Grüße
    Vanessa

  2. sehr schöner Blog. war dort leider noch nicht. diese uhren sind sehr schön. freu mich auf mehr. schöner Tag wünsche ich Dir :) Bis Bald. Bleibe dabei und lese weiter dein Blog! <3