Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final5

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final1

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Wet Brush Pro entstanden

Es gibt wohl kaum etwas unangenehmeres in der täglichen Beauty-Routine als das Entwirren verknoteter Haare. Es ziept, reißt, schmerzt und nicht selten müssen wir beim Kämmen einiges an Haaren zurücklassen. Besonders feuchte Haare lassen sich oftmals nur widerspenstig entwirren. Genau für diese „Entwirrproblematik“ gibt es nun ein spannendes Sortiment an Bürsten auf dem Markt. „Wet Brush Pro“ hat mit der „Entwirrbürste“ eine Lösung für das stressige Entknoten entwickelt. Rund um diese Technologie gibt es im Onlineshop einige spannende Bürsten-Innovationen zu entdecken, welche ich in den letzten Wochen getestet habe. Wie ich mit der „Entwirrbürste“ zurechtgekommen bin und was meine Lieblingsprodukte von „Wet Brush Pro“ sind, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Beitrag. Viel Spaß beim Lesen und Informieren!

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final5

Die Entwirrbürste im Test: So sind die Bürsten von Wet Brush Pro!

Bürsten mit Mission: Entspanntes Entwirren mit Wet Brush Pro

Bürsten gibt es sicherlich wie Sand am Meer in den Stores und Onlineshops zu entdecken. Doch die Problematik der lästigen Verknotungen lässt sich mit den meisten Bürsten trotzdem nur sehr selten lösen. Genau an dieser Stelle setzt die Philosophie von Wet Brush Pro an und bietet mit Hilfe von Intelliflex® Technologie und SofTips™ eine schmerzfreie Lösung für das Entwirren verknoteter Haare an. Dabei sorgen Letztere sogar für eine zusätzlich stimulierende Kopfmassage. Die Bürsten können sowohl bei nassen, als auch bei trockenen Haaren verwendet werden. Das Design der Produkte bietet zudem die Grundlage für eine gekonnte „Entwirrlösung“ für viele spezifische Haarstrukturen. Fernab von der praktischen Lösung für anspruchsvolles Haar gibt es im Onlineshop auch viele ausgefallene Designs zu entdecken. Von floralen Mustern, über gefragte Tattoomotive, bis hin zu minimalistischer Optik gibt es sicherlich für jeden Geschmack ein passendes Modell. Die perfekte Kombination aus „praktisch“ und „stylisch“ also. Auch eine tolle Geschenkidee für Weihnachten, oder?

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final

Praktisch: Wet Brush Pro Bürsten für Zuhause und Unterwegs

Eine Bürste ist auf Reisen immer mit im Gepäck und dabei auch oftmals sperrig. Für den Alltag sind sicherlich die Bürsten der Wet Brush Pro „Custom Care“ Serie perfekt. Diese sind für normales Haar geeignet, entwirren aber auch spezifisches Haar. Wenn der Urlaub vor der Tür steht, bietet sich allerdings eher die zusammenklappbare Bürste an. Diese wird in ausgeklappten Zustand ganz genauso verwendet, wie die „Custom Care“ Variante, passt zusammengeklappt allerdings viel besser in die Waschtasche und spart somit Platz. Beide Bürsten eignen sich übrigens auch für das Bürsten von Perücken und Extensions, welche in der Pflege oftmals recht anspruchsvoll sind. Die Borsten der Modelle sind sehr weich und flexibel und können somit ein entspanntes Kämmen der Haare garantieren. Sehr angenehm auch im Strandurlaub, wenn die Haare durch Sonne, Wind und Wasser strapaziert werden und lästige Knoten sich schneller bilden als im Alltag.

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final1

Extras on top: Bürstenreiniger „PUNCHY PINK“ und Toupierbürste „BRUSH SILBER“ im Fokus

Auf zwei Produkte, welche ich vorher tatsächlich noch nie verwendet habe, war ich im Vorfeld besonders gespannt. Sehr praktisch finde ich vor allem den „Punchy Pink“ Bürstenreiniger. Dieser reinigt die Bürste mit Hilfe der langen dünnen Borsten von in der Bürste befindlichen Haaren. Zudem bietet er mit den kurzen Borsten zusätzlich die Möglichkeit angetrocknete Stylingreste und Ablagerungen zu entfernen. Der sogenannte „Epic Teaser Brush“ ist eine Toupierbürste, welche durch die unterschiedlich langen Borsten ein sanftes und vor allem wirksames Toupieren ermöglicht. Auch hier schonen die IntelliFlex® Borsten das Haar und schützen vor Haarbruch, welcher gerade beim Toupieren sehr oft vorkommt. Der ergonomische Griff der Bürste garantiert außerdem einen guten Halt in der Hand und macht das Arbeiten an dem gewünschten Haarvolumen einfacher!

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final3

Fazit: Meine Meinung über die Bürsten von Wet Brush Pro

Ich habe ein sehr schwieriges Verhältnis zu verknoteten Haaren und habe es als Kind abgrundtief gehasst gebürstet zu werden. Ich hatte jahrelang sehr lange Haare und somit kenne ich das Problem mit Verknotungen sehr gut. Die meisten Bürsten bieten da wenig Abhilfe, sondern verschlimmern das Problem eher noch. Die Kopfhaut schmerzt, die Haare brechen ab und das Ergebnis ist mäßig zufriedenstellend. Ich habe aktuell zwar keine langen Haare mehr und somit auch weniger Probleme bei der täglichen Pflege, verknotete Stellen kommen trotz dessen vor. Vor allem im nassen Zustand sind meine Haare oft widerspenstig. Daher war meine Anforderung an die Wet Brush Pro Produkte in erster Linie ein schmerzfreies, unkompliziertes und schnelles Entwirren meiner Haare. Sowohl nach dem Aufstehen, als auch nach dem Duschen oder dem Besuch im Schwimmbad. Ich habe die Bürsten im Alltag getestet und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Kämmen der Haare fühlt sich angenehm an und bereitet keine Schmerzen. Knoten werden schonend gelöst, die Haare sehen gepflegt aus und fühlen sich auch so an. Die beiden zusätzlichen Haar-Tools sind Nice-to-have und für den Alltag praktisch. Die Verarbeitung aller Produkte ist außerdem sehr hochwertig und zuverlässig. Ich habe mich für das schlichte Design der Bürsten entschieden, finde die ausgefallenen Designs aber auch als Geschenkidee sehr ausgefallen. Ich kann die Produkte somit guten Gewissens weiterempfehlen!

Wet Bush Pro Test_Erfahrung_Kiamisu_final3

Checkliste: Haare schonend entwirren

  • hochwertige Haarprodukte verwenden
  • Öl zur Pflege des strapazierten Haares verwenden (versiegelt Spliss)
  • Spliss regelmäßig beim Frisör entfernen lassen
  • Knoten schon vor dem Waschen entfernen (können sich nass noch fester ziehen)
  • erst vorsichtig Spitzen entwirren, dann nach oben vorarbeiten
  • Haare nicht zu heiß, sondern lauwarm waschen (schützt vor Austrocknung)
  • häufiges Stylen mit Hitze vermeiden

Merk dir meine Tipps auf Pinterest:

                    

Kanntet ihr die „Entwirrbürsten“ von Wet Brush Pro bereits und wie gefallen euch die vorgestellten Produkte? Schreibt mir eure Meinungen sehr gern in die Kommentare unter diesen Beitrag!

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 thoughts on “Haare gekonnt entwirren: Wet Brush Pro Bürsten im Test!

  1. Huhu
    Vielen Dank für das Zeigen. Die Bürsten kannte ich noch gar nicht. Ich habe aber auch eine Entwirrbürste zuhause.

    Liebe Grüße

    Jenny

    justjenny.blog