Der ein oder andere wird sich nun sicherlich wundern. Kiamisu ist doch ein Fashionblog. Klar Beauty – und Lifestyle Themen werden auch oft behandelt. Aber Literatur und Filme? Ja, das ist etwas Neues. Der Zusammenhang ist allerdings schnell hergestellt. Seit Anfang diesen Jahres wird das Theaterstück zu Ferdinand von Schirachs Justizdrama „Terror – Ihr Urteil“ im Staatstheater Kassel aufgeführt. Noch bevor ich überhaupt wusste, dass eine Verfilmung des Buches auf ARD folgen würde, wollte ich das Stück unbedingt live miterleben. Tickets für die Theatervorstellung habe ich leider erst für den November bekommen. Den Film konnte ich mir jedoch exklusiv schon einmal ansehen. Es geht um Schuld, Unschuld, Heldentaten und Verbrecher. Und die ganz große Frage: Wie hättest DU geurteilt? Wenn euch die Hintergründe zu dem Drama, der Verfilmung und der anschließenden Diskussion bei „hart aber fair“ mit Frank Plasberg interessieren, solltet ihr jetzt unbedingt dranbleiben!

Die Verfilmung des Justizdramas von Ferdinand von Schirach „Terror – Ihr Urteil“

Worum handelt es sich in Schirachs Drama „Terror – Ihr Urteil“?

Am 17.10.2016 um 20:15 Uhr läuft auf ARD die Verfilmung von „Terror – Ihr Urteil“.  Im Vorfeld wurde schon viel darüber berichtet und spekuliert, denn die Thematik ist topaktuell und extrem brisant. Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Dies ist die kontroverse Fragestellung des Dramas und somit auch des Filmes. Dieser spielt ausschließlich im Gericht. Richter, Zeugen, Angeklagter, Verteidiger und Staatsanwältin rekonstruieren das Szenario. Ein Passagierflugzeug wird vom angeklagten Kampfpilot Lars Koch (gespielt von Florian David Fitz) abgeschossen. Das Flugzeug ist unter der Kontrolle von Terroristen, die dieses in die vollbesetzte Münchner Allianz Arena lenken wollen. Koch handelt ohne einen Befehl und setzt sich somit eigenständig über das geltende Recht hinweg. 164 unschuldige Passagiere sterben. Lars Koch entscheidet sich für die Rettung der 70.000 Menschenleben und somit gegen die 164 Unschuldigen.

ard_justizdrama_terror-ihr-urteil_2

Ein interaktives Filmerlebnis: multimediale Abstimmung „Freispruch“ oder „Verurteilung“

Am Ende des Filmes werden die Zuschauer live in den Film mit einbezogen und dürfen abstimmen. Ist Pilot Lars Koch, der die Lufthansa-Maschine abschoss, schuldig oder nicht schuldig? Zuvor folgen natürlich viele hochspannende Argumentationen und Sichtweisen aller Beteiligten am Geschehen. So schildert unter anderem eine Zeugin, deren Ehemann im Passagierflugzeug saß, ihre Sicht. Die anschließende Abstimmung der Zuschauer entscheidet über das Urteil des Gerichtes und somit über den Ausgang des Filmes.

terror-ihr-urteil-2016-film

Die anschließende Diskussion bei Frank Plasberg „hart aber fair“

Die Zuschauerentscheidung wird im Anschluss bei Das Erste „hart aber fair“ (21:40 – 22:50 Uhr) diskutiert. Frank Plasberg und seine Gäste haben somit ein sehr heikles Thema als Grundlage für eine ebenso spannende Diskussionsrunde. Somit kann die eigene Entscheidung über den Ausgangs des ARD Degeto Filmes „Terror – Ihr Urteil“ nochmals aus vielen anderen Blickwinkeln beleuchtet werden. Weitere Meinungen findet ihr übrigens unter dem Hashtag #TerrorIhrUrteil. Abstimmten könnt ihr sowohl bei auf der Website der ARD, bei Facebook, als auch bei Twitter.

ard_justizdrama_terror-ihr-urteil_3

Ich habe nach dem Anschauen des Filmes auch mein eigenes Urteil gefällt. Ich bin ganz ehrlich und hätte mich für den „Freispruch“ entschieden. Wie hättet ihr geurteilt? Ein sehr spannendes Thema. Weit weg von Mode und Beauty.

*Fotos: MOOVIE
Video: ARD


Merken

Merken

Merken

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 thoughts on “Das Erste: Ferdinand von Schirachs Justizdrama „Terror – Ihr Urteil“

  1. Oh, das ist schwer, aber ich glaube ich hätte ebenso für Freispruch gestimmt.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, hätte es für die Passagiere ohnehin keine Rettung mehr gegeben.

    LG, Tina

  2. Liebe Kim,

    Der Film hat mich total gefesselt. Wenn ich wirklich darüber entscheiden hätte müssen, hätte ich mich glaube ich in einem Loch versteckt. Ich finde es super schwierig! Ich hatte mich innerlich für „schuldig“ entschieden .. über 86% waren für „nicht schuldig“ – jap jap und deshalb sitze ich nicht auf diesem Richterstuhl und entscheide über sowas.

    Fühl dich gedrückt,
    Anna
    http://www.annabbzn.com

  3. Ich hab in den letzten Tagen viel davon gehört und muss den Film unbedingt noch schauen (deswegn hab ich noch nicht deinen ganzen Artikel gelesen). Aber du hast Recht, super spannende Thematik und ich wünsche dir schon mal viel Freude im Theater!

    Ahoi, Katharina

  4. Okay krasse Thematik! Wirklich spannend & spontan wüsste ich nicht wie ich entscheiden würde. Klar denkt man, dass die Entscheidung des Piloten gesehen rein mathematisch klug war. Aber mir fehlen glaub ich einige Hintergrundinfos um spontan zu urteilen. Der Film kommt auf jeden Fall auf meine Liste. Meine Jura-Studierene große Schwester guckt den Film sicher gern mit mir!
    Liebst,
    Farina

  5. Diesen Film habe ich noch nicht geguckt und es scheint ein ganz spezielles Thema angesprochen zu werden. Ich finde es gar nicht schlimm, dass du mal Off-Topic was verfasst, etwas Abwechslung tut jedem Blog Mal gut :D

    LG Gilda