DSC_1189_bearbetiet2

Irgendwie, könnte ich Berlin schon als meine zweite Heimat bezeichnen. Im letzten Jahr war ich fünfmal dort und nun verschlägt es mich gleich zum Jahresbeginn wieder in unsere wundervolle Hauptstadt. Wieso? Na klar, anlässlich der Fashionweek! Nachdem ich im letzten Sommer, meinen Zeitplan extrem voll gepackt hatte und neben Events und Shows, auch einige Shootings involvierte, habe ich mich dieses Mal nur auf die Mode konzentriert. Für Fotoprojekte, kann ich ja auch ein anderes Mal wieder kommen. Zudem war es so viel entspannter und ich konnte mich besser auf die verschiedenen Designer und Marken einlassen. Unterwegs war ich, wie auch im Vorjahr mit meiner Mutter. Sie begeistert sich ebenfalls für Mode und da sie meist die Bilder von mir für meinen Blog schießt, konnte sie mir dort auch diesbezüglich sehr viel Hilfe leisten. So haben wir alle Veranstalungen zusammen besucht und wieder eine wirklich gute Zeit gehabt. Meine Unterkunft von Dienstag bis Freitag, war – wie auch beim letzten Mal – das Sixties Apartements. Ein Wohnapartement mit Betten, eigenem Bad, kleiner Küche, Fernseher und fantastischen Blick über Berlin, bis hin zum Fernsehturm (wenn es denn nicht gerade extrem nebelig war). Auch die Lage des Hostels mitten in Mitte war wieder extremst praktisch. Das Wetter war logischerweise nicht so wundervoll, wie im Sommer. Begrüßt wurden wir schon auf der Busfahrt mit penetranten Regenschauern. Während der Woche, ging es dann munter weiter mit Minusgraden, vereinzelten Schneefällen, wundervollem Nieselregen und tristem Grau im Dauerzustand. Das alles konnte die Stimmung jedoch nicht drücken und ich habe voller Freude an allen Events und Shows teilgenommen, die ich mir vorgenommen hatte. Und genau darüber möchte ich euch jetzt ein wenig im Detail berichten. 

 

Stylight Fashion Influencer Awards

Kaum mit dem Fernbus in Berlin angekommen, hieß es am Dienstagabend um 19 Uhr dann auch schon: auf gehts zum ersten Termin. Da ich schon im Vorjahr den Stylight Awards beiwohnen durfte, habe ich mich auch in diesem Jahr sehr auf die Veranstaltung gefreut.

Duke Wedding - Phuket Wedding Planner, Destination Weddings in Phuket

Der diesjährige Veranstaltungsort war das alte Stadtbad in Wedding. Demnach wurde das ungebrauchte Schwimmbad, ganz Stylight, komplett in violett eingetaucht und in eine Eventlocation für alle Modeverrückten verwandelt. Ich fand den Aufbau sehr gelungen und hatte auch das Glück sehr pünktlich vor Ort zu sein, sodass wir ohne Wartezeiten eingelassen werden konnten. Nachdem wir uns einmal umgesehen und die obligatorischen Outfitfotos geschossen hatten, ging es auch schon los.

pink prom dress

Leider waren die Sitzplätze in den oberen Reihen nicht optimal zum Filmen oder Fotografieren, auch die Leinwand ließ sich nicht sehr gut erkennen. Dennoch konnten wir der Veranstaltung gut folgen. Moderiert wurden die Awards von Patrice Bouédibéla und Louise Roe. Beide haben ihre Aufgabe souverän gemeistert und die ansonsten sehr schnelllebige Preisverleihung gekonnt inszeniert.

collage_SFIAhttps://www.addcolo.com/bob-wigs.html

Dazu kam die starbesetzte Jury, bestehend aus Sylvie Meis, Bar Rafaeli, Fashionblogger BryanboyAnita Tillmann und Stylight-Mitbegründer Benjamin Guenther. Abwechselnd wurden die Preise in den verschiedenen Kategorien von den Jury Mitgliedern überreicht. Die glücklichen Gewinner an diesem Abend waren Betty Autier (Leblogdebetty), Mariano Di Vaio, Riccardo Pozzoli Linda Tol, Franziska Knuppe, Kristina Bazan (Kayture) und Maja Wyh. Nach Abschluss der Verleihung kam der für viele wohl begehrteste Teil des Abends. Die After-Show-Party. Im Hallenbad. Auch hier gab es eine Menge zu sehen, was nicht nur an den prominenten Gästen lag. Bar, DJ Pult und Tanzfläche ließen vergessen, dass man sich überhaupt in einem Schwimmbad befand und die Stimmung war ausgelassen. Auch wenn es zwischenzeitlich sehr voll und unübersichtlich war. Als Zwischensnacks gab es Currywurst und Kartoffelecken, für jeden Geschmack was dabei. Wir haben allerdings, noch fertig von der langen Busfahrt, nicht lange gefeiert und sind nach zwei Drinks  wieder ab zurück ins Hostel. Natürlich nicht ohne eine der liebevoll zusammengestellten Goodiebags mitzunehmen, die viele tolle Schätze bereithielt. 

DSC_1747_bearbeitetcollagegoodiebag

Für mich waren die SFIA ein gelungener Abend. Wohl auch, weil ich sehr früh da war und nicht lange in der Kälte stehen musste. Ich hoffe im nächsten Jahr, ist auch das besser geregelt, denn Potenzial für eine etablierte Veranstaltung auf der Fashionweek haben die Awards auf jeden Fall!

Iona Ciolacu & William Fan

Am zweiten Tag war dann ein Ausflug zum MBFW Zelt am Brandenburger Tor angesagt. Angesehen haben wir uns zwei Jungdesigner. Zunächst die 32 – jährige Rumänin Iona Ciolacu, welche mich mit ihren cleanen hellen Designs begeistern konnte.

prom dress NZDSC_2600_collage_iona

Ionas Kollektion wurde im Showroom vorgeführt und ich hatte einen sehr guten Blick auf die gezeigte Kleidung. Zum ersten Mal konnte ich auch wirklich gute Fotos der Kollektion machen und freue mich, euch in diesem Post meine Favoriten zeigen zu können. Weiter ging es anschließend zum Runway von Newcomer William Fan, welcher seine erste eigene Kollektion „Welcome Home“ präsentierte.

quinceanera kleider

Auch hier war ich sehr angetan. Persönlich mag ich gern klassische, schlichte Formen und Designs und genau das, ließ sich bei William Fan wiederfinden. Alle Teile waren tragbar, elegant und trotzdem nicht steif, sondern sehr lässig. Einige Favoriten würde ich sofort selbst tragen. Beide Designer haben mir wirklich Freude bereitet und mir gezeigt, dass die Fashionweek, neben all dem Prunk und Buhlen nach Aufmerksamkeit, auch wirkliche Inspirationen bietet.  Nach der Show hatte ich sogar die Möglichkeit William zu seiner gekonnten Präsentation zu gratulieren. Ich bin mir sicher, wir werden noch viel von beiden hören!

 

…dies war Teil 1 meines Rückblickes auf die Berliner Modewoche im Januar 2015. Weiter geht es dann im zweiten Teil mit dem lavera show opening, der „Inyourface“ Ausstellung von Mario Testino und dem Fashionbloggercafé. Also bleibt dran!

 

 

 

 

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

13 thoughts on “ON THE GO | MBFW Jan ’15 , PT.1

  1. Hi Süße! Toller Rückblick! Also hattest du Glück mit Stylight? Man hat ja viel gehört, dass ganz Viele (auch Promis) draußen in der Kälte zwei Stunden warten mussten, nur um nachher nicht reingelassen zu werden… Krass!
    Bin auf den zweiten teil gespannt!
    Und nach Düsseldorf werde ich es wohl doch nicht schaffen, ich könnte echt heulen!!! Zum einen habe ich Grippe, zum anderen kein Geld mehr für den Weg :(((
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  2. Das klingt alles super! :) Und schöne Bilder hast du gemacht! Dein Outfit an dem Abend sieht umwerfend aus! Bin schon gespannt auf den nächsten Teil ;)
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  3. Das alte Stadtbad finde ich toll als Location, davon habe ich schon in Berlin-Tipps gelesen! Schade, dass man so viel Negatives von den Stylight Awards gehört hat, es hätte auf jeden Fall das Potential gehabt sehr cool zu werden!