Soo, wenn euch Part 1 meines persönlichen „Fashionweek Berlin“- Rückblickes gefallen hat, könnt ihr euch jetzt freuen, denn es folgt Teil 2. Der Abschluss sozusagen.
Geendet hatte der letzte Post damit, dass ich das Zelt der MBFW zusammen mit Tara (TaraLouise.de) betreten habe.

13. Januar, 19:00 Uhr
Platzkärtchen erhalten und ab ins Getümmel. Erstmal Orientieren. Viele bekannte Gesichter sind dort. Ob Blogger/innen, ABC Promis oder Youtuber : Reizüberflutung deluxe. Und trotzdem immer ein wenig Freude, wenn man jemanden erkennt. Zur Entspannung wird erstmal ein Sektchen geholt und die Stände gecheckt. Es gibt Essence, Manhatten, Tamaris,..und fast überall kann man sich fotografieren lassen. Das Angebot kommt für die Blogger natürlich gerade recht (es dürfen ja nicht alle über den lila Teppich laufen) und so kann jeder eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen, wenn er denn will. 

collage_runway_23collage_runway

 

13 Januar, 20:00 Uhr
So langsam geht’s los Richtung Runway. Kim der Trottel hat allerdings die Platzkarte samt Mantel an der Garderobe abgegeben (wie sollte es auch anders sein?). Also ein bisschen Hektik am Rande. Geklappt hat dann trotzdem alles und ein passabler Platz mit guter Sicht auf das Geschehen ist gefunden. Die Moderatoren der ersten „Stylight Fashion Blogger Awards“ sind übrigens Chiara Ferragni (TheBlondeSalad) und Raúl Richter (spielt Dominik bei GZSZ). Die Moderation von Chiara ist gut, Raúl bringt ein bisschen Fremdschämstimmung rein. Also insgesamt unterhaltsam. Es gab verschiedene („Most promosing Fashion Blog“, „Best Style“, „Most Creative Fashion Blog“ und „Most in fluential Fashion Blog) Kategorien und insgesamt vier Gewinner.
Zudem kam es zwischendurch noch eine tolle Runwayshow von Mavi zu sehen. Auch diese hat mir sehr gut gefallen, tragbare lässige Mode (ich wusste nebenbei erwähnt auch gar nicht, dass das Label aus der Türkei kommt -sogar noch was gelernt!). Falls ihr einen Gesamteindruck der Awards haben möchtet, kann ich euch übrigens dieses Video von Stylight ans Herz legen, spiegelt super wieder, wie es war. 

tarakiamisu

13 Januar, 22:00 Uhr
Zeit für die After-Show Party. Nach einem weiteren Sekt und immens guter Laune steht nun die After Show Party auf dem Programm, davon wurden von Stylight extra Shuttle Bus organisiert, die ein gutes Hinkommen garantierten. Die Party fand im „prince charles“ statt, eine mega coole Location. Drinnen war sowohl Stimmung, als auch Musik super. Im Nichtraucher Bereich weiter hinten gab es zusätzlich eine Bar und irgendwie blieben wir dort hängen. Auch das Team von Essence und Maybelline hatten dort ihr Domizil, so dass auch Boris Entrup nicht weit war. Hätte nicht gedacht, dass ich mit ihm mal Tequila trinke.
Nach dem gelungenen Tag/Abend geht es beschwipst wieder nach Hause. Ungefährlich und bequem dank Boris!

14. Januar, 12:00 Uhr
Ausschlafen war nach dem Tag erstmal mehr als angebracht. Gemütliches Duschen, Frühstücken und erstmal wach werden. Danach steht der „Blogger Bazaar“ auf dem Programm. Fröhliches Shoppen für mich und Mario (und seine Kumpels) – in der Gruppe stand es gäbe auch einige Stände für Männer…

colalgebazaar

14. Januar, 15:30 Uhr
Angekommen im nhow, wo der Bazaar stattfand, treffe ich mich erstmal mit der lieben Jule von jaybeescolorsplash und ab gehts durch den Bazaar, wo ich vorallem bei Masha shoppe ♥ Bei den Männern fehlt die Auswahl, denn es gibt nur einen lausigen Stand, an dem Männermode verkauft wird. Dafür aber Eis umsonst – immerhin! Die Aussicht vom Dach des nhow war übrigens auch wundervoll und wurde zugleich für Fotos genutzt. Alles in allem wäre ich mal für einen Blogger Bazaar in Kassel (höhö) oder wenigstens in der Nähe (ist wohl realistischer). 

14. Januar, 16:30 Uhr
Da ich die Männer nicht ewig quälen wollte, ging es nach kurzem Aufenthalt und zwei Mal durchlaufen erstmal wieder zurück. Denn später am Abend stand für mich eine Verabredung mit dem Team von MyStyleHit auf dem Programm.

14. Januar, 19:00 Uhr
Püntklich wie ein Maurer kreuze ich in der Victoria Bar auf. Eine verdammt stylische Bar, die man in dieser Gegend so gar nicht vermutet hättet. Das Treffen ist – wie erwartet – locker, entspannt und lustig. Ich bin froh, so viele nette Menschen mit denen ich sonst nur übers Internet (maximal Telefon) Kontakt habe, endlich mal persönlich kennen zu lernen!

ergattertes

Den Mittwoch und Donnerstag (15. und 16. Januar) haben Mario und ich uns dann für uns und unsere Freunde reserviert. Bis auf das wir den Fernbus zurück fast verpasst hätte, lief auch alles wunderbar ab und wir hatten einfach eine tolle Zeit!
Bis hoffentlich bald Berlin!
Und nochmal ein dickes Danke an die besten Gastgeber der Welt natürlich ♥

Übrigens: Die Bilder im Post sind allsamt mit meinem Handy gemacht. Hatte einfach keine Lust die schwere Kamera die ganze Zeit mitzuschleppen. Bitte verzeiht mir und wer immer auf dem laufenden sein möchte, dem sei mein instagram: kiamisu_ ans Herz gelegt!

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 thoughts on “Event | Fashionweek Berlin Pt.2