Wer hätte gedacht, dass wir nach der anfänglichen Sommerpleite 2016 noch einmal mit so richtig heißen Temperaturen verwöhnt werden? Ich hätte damit nicht mehr gerechnet und war schon fast soweit meine Sommerkleidung in den Keller zu bringen. Doch glücklicherweise ist das Leben voller Überraschungen und so stehen uns noch einmal 30°C, wolkenloser Himmel und Sonnenschein bevor. Es darf Haut gezeigt werden. Kleider, Röcke und Shorts kommen zum finalen Einsatz. Und für alle, die sich schon auf den Herbst eingestellt hatten und nun unter modischer Verwirrung stehen, habe ich drei Outfits zusammengestellt, die perfekt für den Spätsommer sind. Denn trotz Hitze am Nachmittag, ist es morgens und abends nun schon schnell kühl. Wie man diesen Schwankungen mit dem perfekten Look entgegentritt, das erfahrt ihr in diesem Beitrag!

Must-Haves für den Spätsommer: Denim, Blusen und Schnürballerinas

Denim geht immer: Shorts, Kick Flare-Jeans und Midi-Röcke für jede Temperatur

Wer keine Lust hat, sich für den Ausflug an den See stundenlang Gedanken über sein Styling zu machen, der kann sich auf eines immer verlassen: Denim. Der Jeans-Look war, ist und bleibt ein modischer Evergreen. Lediglich die Optik der einzelnen Stücke variiert. So war ein Highlight in diesem Sommer sicher die sogenannte Kick Flare-Jeans. Was das ist? Jeanshosen mit Schlag, welche etwa bis zum Knöchel gehen. Was man in unserer Jugend naserümpfend als „Hochwasser-Hose“ bezeichnete, ist in dieser Saison nicht wegzudenken. Wer also die Chance zu ein wenig Beinfreiheit im Spätsommer nutzen will, findet momentan viele dieser Stücke im Sale, z.b bei Jeans Fritz. Selbiges gilt für Shorts – meist in High-Waist-Optik – und natürlich Jeansröcke.

denim_teaser_spätsommer

Blusen in allen Varianten: Streifen, Volants und Rüschen

Unten Denim, oben Bluse. Fertig ist der trendsichere Look für die späten Sommermonate. Wer sich jetzt noch unsicher ist, welche Art von Oberteilen aktuell angesagt sind, den kann ich aufklären. Sowohl die Off-Shoulder Variante, als auch die verspielten Details, wie Volantärmel und Rüschenoptik bleiben uns erhalten. Was Farben und Muster angeht, hat man die Qual der Wahl. Wo auf der einen Seiten schlichte Farbtöne und die schwarz-weiße Streifen zu sehen sind, gibt es auf der anderen Seite knallige Farbtöne und filigrane Musterungen zu sehen. Vorteil: jeder Geschmack wird bedient!

volantbluse_teaser_spätsommer_2

Stylische Schnürung: Die Ballerinas sind wieder da

Alle Männer müssen nun ganz stark sein. Der wohl verhassteste Schuh überhaupt ist wieder da. Ballerinas. Dieses mal allerdings nicht mit kleinem Schleifchen auf der Spitze, sondern mit ganz klassischer Schnürung am Knöchel. Design Größen, wie Miu Miu machen es vor und angesagte Fashionistas folgen. Die Schuhe lassen sich bis in den goldenen Herbst hinein toll tragen, sind bequem und sehen zudem auch super aus. Kombinationsmöglichkeiten gibt es unzählige und es gibt fast kein Kleidungsstück, zu dem sie nicht passen würden.

ballerina_teaser_spätsommer_2

Was haltet ihr von den Trends für Spätsommer und Herbst? Habt ihr einige dieser Must-Haves schon in eurem Kleiderschrank oder gibt es auch Teile, die für euch ein absolutes No-Go sind? Ich bin gespannt auf eure Kommentare. Schreibt sie mir gern unter diesen Beitrag!

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Jeans Fritz entstanden

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 thoughts on “Der Sommer ist zurück: 3 Must-Haves für den Spätsommer