Namika-1

Tim Bendzko und Mark Forster waren die ersten beiden bekannten deutschen Vorreiter für das „Band sucht Bleibe“ Projekt von Schwäbisch Hall. Beide Künstler zählen zur oberen deutschen Popliga und haben eine riesige Anhängerschaft. Dabei ist das Publikum bunt gemischt und sowohl Kinder, Jugendliche, als auch Erwachsene zählen zu den Fans. Die deutsche Musiklandschaft ist somit alles andere als tot und während ihrer Konzerttourneen füllen die Musiker große Hallen. Auf Tournee wird in der Regel im Tourbus übernachtet. Dieses gewohnte Konzept mit einer coolen Aktion zu verbinden hat Schwäbisch Hall mit der tollen Kampagne „Band sucht Bleibe“ geschafft. Was es damit auf sich hat und was Sängerin NAMIKA in diesem Jahr damit verbindet, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Gästezimmer für Namika: Band sucht Bleibe geht in die dritte Runde

Band sucht Bleibe: Was steckt hinter der Aktion von Schwäbisch Hall?

Eine echte Verbindung zu dem eigenen Idol und Lieblingsstar herstellen – genau das ist der Traum vieler Fans. Unter dem Motto „Eine Nacht für einen Lieblingsmenschen“ konnten im Jahr 2014 Tim Bendzko und im Jahr 2015 Mark Forster für die Aktion gewonnen werden. Sie verbrachten eine Nacht bei den drei Gewinner-Gastgebern und konnten so ihre treuen Fans auch einmal ganz persönlich und in privater Atmosphäre kennen lernen. Ein wirklich einmaliges Erlebnis, welches es sonst so in Deutschland noch nicht gab. Nun geht das Projekt in diesem Jahr mit Sängerin NAMIKA schon in die dritte Runde. Welchen Musikern würdet ihr gern einmal für eine Nacht Unterschlupf gewähren?

Namika-1

Neue Wege gehen: Frischer Wind in der deutschen Werbelandschaft

TV-Spots, Influencer-Marketing und Print-Anzeigen in Magazinen. Dies alles sind die gängigen Methoden, um als Firma auf sich aufmerksam zu machen. Eine wirklich interaktive Abwechslung gibt es da recht selten. Umso erfrischender ist die „Band sucht Bleibe“ Kampagne von Schwäbisch Hall. Die eingefleischten Fans der Musiker können sich ganz individuell als Gastgeber bewerben und so ihr eigenes Zuhause in den Fokus stellen. Eine sehr persönliche Verbindung wird somit geschaffen und es kann abseits von TV, Internet oder Zeitschrift ein spannendes Erlebnis geschaffen werden. Ein Erlebnis, was natürlich auch viel eher im Gedächtnis bleibt, als ein flüchtiges Bild oder ein schnell konsumiertes Video.

Band sucht bleibe

Tim Bendzko, Mark Forster und jetzt Namika – Die Gewinner-Videos ansehen und miterleben!

Genug geredet, jetzt gehts um die spannende Frage: „Wie war es für die Gewinner einen Star zu beherbergen?“. Dies könnt ihr euch in den Gewinner-Videos auf dem offziellen Youtube Kanal von Schwäbisch Hall im Detail noch einmal anschauen. Bei jeweils drei Gastgebern fanden die Stars deutschlandweit Unterschlupf. Familien von Nebenan – so wie du und ich – in ihren eigenen vier Wänden. Bei der nächsten Runde könnt also auch ihr dabei sein. Ich bin schon gespannt, welcher Musiker demnächst eine Bleibe sucht!

Namika-3

Kanntet ihr das „Band sucht Bleibe“ Projekt schon und wem würdet ihr am liebsten einmal ein Gästezimer zur Verfügung stellen? Schreibt es mir unbedingt in die Kommentare. Ich bin schon ganz gespannt!

*sponsored:
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit redpineapplemedia entstanden

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

12 thoughts on “Band sucht Bleibe: deine Unterkunft für deinen Lieblingsstar

  1. Kannte ich noch nicht, aber ist ne coole Aktion!
    Ich mache ja selbst Musik und bin daher sehr mit der Musik verbunden. Da ist es schon cool, wenn man mal die Chance hat jemanden näher kennen zu lernen :)

  2. Von dieser Aktion habe ich bisher noch gar nichts gehört, aber sie klingt echt spannend. Danke fürs Vorstellen! Ganz spontan fällt mir irgendwie niemand ein, dem ich ein Zimmer zur Verfügung stellen würde (:D), aber es wäre bestimmt ganz cool, eine bekannte Person näher kennenzulernen. :)

    Liebe Grüße

    Anna <3

  3. Oh, nein dieses Projekt kannte ich tatsächlich noch nicht.
    Auf jeden Fall eine richtig coole Aktion – ich hör nicht so viel deutsche Musik aber wenn, würde ich wohl der Band Jennifer Rostock ein Plätzchen bieten – mit denen kann man sicherlich viel Spaß haben! :D
    Liebe Grüße,

    Lisa :)