berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_modeblog aus kassel_

Für mich fand die diesjährige Fashion Week im Sommer hauptsächlich im Berliner Mode Salon statt. Viele schöne und – man glaubt es kaum – entspannende Stunden konnte ich dort verbringen und sowohl das schöne Wetter, als auch die tollen Kollektionen und Backstage Eindrücke genießen. Zusammen mit Wella konnte ich dort nämlich einige Eindrücke hinter den Kulissen sammeln und werde diese anhand von drei separaten Beiträgen mit euch teilen. So könnt ihr euch auf viele Informationen und Bilder zu den Shows von MALAIKARAISS, Augustin Teboul und William Fan freuen. Aufgrund eines unvorhergesehenen Hotelwechsels , konnte ich die Show von Marina Hoermannseder leider nicht besuchen. Auch darüber hätte ich euch sehr gern in einem ausführlichen Beitrag berichtet. Doch wie das ja immer so ist, kann man nicht alles haben und ich starte meine Bericht Reihe nun mit diesem Artikel über den Berliner Mode Salon im Allgemeinen. So werdet ihr erfahren, was es mit dem Salon eigentlich auf sich hat, welche Designer dort ihre Kollektionen präsentieren und wohin der Trend der vorgestellten Mode in der kommenden Saison gehen wird. Auch im Februar habe ich euch übrigens schon einmal Backstage Eindrücke aus dem Berliner Mode Salon mitgebracht. Zu dem Beitrag geht es hier.

berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_kiamisu modeblogberliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_fashion week berlin_augustin teboulberliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_präsentation

Der Berliner Mode Salon: Das Konzept, der Kronprinzenpalais, Designer und Kollektionen

Der Berliner Mode Salon – Förderung deutscher Designtalente im Rahmen der Berliner Modewoche

Wer im Rahmen der Fashion Week nach Berlin reist, kommt am Mode Salon nicht mehr vorbei. Wo früher der Fokus auf dem Zelt hinter dem Brandenburger Tor lag, findet sich die Crème de la Crème der Modewelt inzwischen im Kronprinzenpalais zusammen. Mit namenhaften Sponsoren, welche unter anderem Wella, Catrice und Mercedes Benz sind, ist ein Hauptanliegen des Mode Salons das nationale und internationale Bewusstsein für Modedesign aus Deutschland nachhaltig zu fördern. Ein wichtiges Anliegen, denn leider wird die deutsche Modewelt im Ausland oftmals immer noch nicht ernst genommen. So zeigen mehr als 40 Designer ihre neuesten Entwürfe und veranschaulichen die starke Präsenz des Modedesigns in Deutschland. Im Rahmen der Fashion Week zeigen ausgewählte Designer anhand von verschiedensten Arten der Präsentation ihre Kollektionen. Es gibt es neben der klassischen Modenschau, auch Präsentationen und kurative Gruppenausstellungen zu sehen. Auch darüber hinaus ist die Initiative aktiv und organisiert auch internationale Veranstaltungen, um deutsche Mode im Ausland präsenter zu machen. Wichtige Pressevertreter und Retailer von unter anderem MyTheresa, Net-a-Porter, KADEWE und Breuniger waren anwesend, zudem besuchte Herr Andrea Panconesi, Geschäftsführer des Florentiner Luxushauses Luisaviaroma, den Salon.

berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salonberliner mode salon_bericht mode salon_backstage_modeblog aus kassel_berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_modeblog aus kassel

Der spätklassizistische Kronprinzenpalais als Standort für den Mode Salon

Am Beginn der berühmten Berliner Straße Unter den Linden, befindet sich der Kronprinzenpalais, welcher nun schon seit mehreren der Ort für viele Darbietungen im Rahmen der Berliner Modewoche ist. Der beeindruckende Palais ist sowohl von Außen, als auch Innen ein absoluter Genuss für die Augen. Auf mehreren Etagen bietet sich Platz für Ausstellungen, Präsentationen und Shows in stilvollem Ambiente. Auch der große Garten wird von Designern, wie zum Beispiel Marina Hoermannseder genutzt, um die Vorstellung abzurunden. So bieten sich in und um das Gebäude zahlreiche Inspirationsquellen und Möglichkeiten und natürlich ist auch der alleinige Besuch des Jahrhunderte alten Gebäudes  schon ein Höhepunkt.

berliner mode salon_backstage_modeblog aus kassel_

Die Designer – Wer präsentiert seine Entwürfe im Berliner Mode Salon?

Eine Vielzahl von renommierten Designer und Nachwuchstalenten zeigt seine Kollektionen für die kommende Saison im Palais. Eine der bekanntesten Marken ist Escada. Doch auch viele andere Namen werden dem ein oder anderem ein Begriff sein. Hier eine alphabetische Auflistung aller Designer, die ich der Website des Berliner Mode Salon entnommen habe.

Annelie Schubert, Antonia Goy, Antonia Zander, Augustin Teboul, Benu Berlin, Boulezar, Brachmann, Dawid Tomaszewski, Dorothee Schumacher, Escada, FELDER FELDER, Gabriele Frantzen, Golpira, Hien Le, Horror Vacui, Iris von Arnim, Isabell de Hillerin, Julia Jentzsch, Julia Zimmermann, Lala Berlin, Lili Radu, Maiami, Malaikaraiss, Marina Hoermanseder, Michael Sontag, Mykita, Nobi Talai, Odeeh, PB 0110, Perret Schaad, René Storck, Rita in Palma, Saskia Diez, Sminfinity, Stiebich & Rieth, Talbot Runhof,  Tim Labenda, Tsatsas, Unützer, Vladimir Karaleev, William Fan und 22/4_Hommes_Femmes. -> Links zu allen Designern findet ihr hier

Das Spektrum der Designer ist somit bunt gemischt und die verschiedensten, ausgefallenen Konzepte zeigen die unerschöpfliche Bandbreite der Modewelt. Zudem bietet sich für die Designer, Agenturen und Einkäufer so eine gebündelte Möglichkeit des Kennenlernens und Netzwerkens.

berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_blog aus kasselberliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_berliner mode salon_kronprinzenpalais_bericht mode salon_fashion week berlin_

Die Kollektionen – ein Ausblick auf die kommende Saison

Wie eben bereits erwähnt, sind die Entwürfe und Kollektionen sehr breit gefächert. Alle Designer haben eine absolut individuelle Darbietung ihrer Arbeit mit innovativen Ideen gezeigt. Ich durfte die Defilees von Augustin Teboul, MALAIKARAISS und William Fan live miterleben und habe mir Eindrücke vieler anderer Präsentationen via Snapchat, Instagram, Facebook und der offiziellen Website des Berliner Mode Salons holen können. Ein zusammenfassender Trend, der auf alle Designer zutrifft, lässt sich nicht pauschalisieren. Während sich bei William Fan alles darum dreht, wie der morgen nach einer langen Disconacht modisch und in Bezug auf Wohnraumgestaltung interpretieren lässt, zeigt das Designer Duo Augustin Teboul einen spannenden Mix aus glamourösem Punk und rockiger Partynacht. Ganz im Kontrast stehend zur rockig-filigranen Kollektion „Beaches“ von MALAIKARAISS und dem Mix aus femininen Formen und  Farben, sowie kraftvollen Materialien bei Marina Hoermannseder. René Storck wieder rum zeigt klassisch, zeitlose Stücke, welche an den Glanz vergangener Hollywood Stars erinnert und verbindet dieses Prestige mit sportlichen Elementen. ODEEH zeigt sich experimentiell und kreativ. Ungewöhnliche Schnitte und Muster werden präsentiert. Bei Vladimir Karaleev steht die Überlagerung verschiedener Materialien im Fokus. Dieses Zeigen vom Können verschiedener Stoffe wird auf minimalistischer Grundlage präsentiert. In der Gruppenausstellung des Salons fanden sich zudem viele weitere Ideen und Konzeptionen.

kronprinzenpalais_bericht mode salon_backstage_modeblog aus kassel_

Wie hat euch mein Einblick in die Initiative Berliner Mode Salon gefallen? Wart ihr auch schon einmal dort und wenn nicht, würde euch ein Besuch des Salons reizen? Ich bin gespannt auf eure Meinung. Schreibt sie mir gern in die Kommentare!

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

11 thoughts on “Der Berliner Mode Salon: Allgemein, Designer & Kollektionen

  1. Du siehst ganz zauberhaft aus! Die Idee hinter dem Berliner Modesalon finde ich ganz toll. Deutsche Designer haben sehr viel mehr drauf, als man bei den Shows im Zelt sieht, daher ist die Platform des Salons großartig, um auf die Vielfalt aufmerksam zu machen. Schade finde ich einzig und allein, dass jede Saison aufs neue die selben Designer dort „ausstellen“. Ich würde mich freuen, wenn in Zukunft auch die ganz kleinen Startups eine Chance bekommen würden, dort ihre Kollektionen zeigen zu können.

    Vielen Dank für den spannenden Einblick.

    Viele Grüße
    Stephie