weihnachtenistindir_weihnachten ist in dir_sternstunden_otto

weihnachtenistindir_weihnachten ist in dirweihnachtenistindir_weihnachten ist in dir

Weihnachten steht vor der Tür. Dieses Jahr war für mich ein unglaublich schönes Jahr, ohne wirklich schlimme Erinnerungen oder traurige Erlebnisse. Ich habe wieder ein Stück weit zu mir selbst gefunden, fühle mich – größtenteils – ausgeglichen und wohl in meiner Haut. Genauso schön, wie mein ganzes Jahr war, möchte ich es auch ausklingen lassen. Ich bin ein absoluter Fan der Vorweihnachtszeit. Ein Fan der vielen glitzernden Lichter, der wohligen Stimmung und des leckeren Essens. Ich liebe es zu Schenken und auch beschenkt zu werden. Oftmals gerät das Schenken in Verruf. Weihnachten sei ein einziges Fest des Konsums, eine Erfindung der Wirtschaft und überhaupt ja sehr verwerflich. Ich kann diese Aspekte ansatzweise nachvollziehen, weigere mich aber dem Brauch des Schenkens den Rücken zuzukehren. Ich habe einfach zu viel Freude daran, anderem Menschen eine Freude zu bereiten. Es geht beim Schenken schließlich nicht nur um den materiellen Wert, sondern um den Gedanken und die Geste, welche dahinter steckt. Auch der Begriff des Schenken ist dehnbar und so schenke ich, trotz vieler stressiger Verpflichtungen auch eines immer sehr gern und auch das ganze Jahr über: Zeit.

weihnachtenistindir_weihnachten ist in dir_sternstunden_otto

Zeit ist das kostbarste, was ich habe und Schenken kann

Manches Mal sitze ich vor meinem PC und kann vor stundenlangem Schreiben kaum noch die Augen auf den Monitor richten. Ich komme zwar gut vor ran und erreiche meine Ziele, fühle mich dabei aber nicht gut. Ich bin isoliert und arbeite meine Aufgaben ab. Immer, wenn ich genau dieses Gefühl bekomme, gehe ich zu meiner Oma. Wir schauen Filme, unterhalten uns, kochen etwas oder ich fahre mit ihr zum Einkaufen, da sie kein Auto fährt. Und immer wieder aufs Neue stelle ich fest: nicht die abgearbeitete To-Do Liste macht mich glücklich. Nein, es ist die Zeit, die ich mir nehme, um etwas mit meinen liebsten Menschen zu machen und ihnen das zurückzugeben, was auch sie mir ohne Bedenken geschenkt haben. Ihre Zeit.

weihnachtenistindir_weihnachten ist in dir_sternstunden_ottoportait_modeblog aus kassel

Wie oft ist meine Oma mit mir als Kleinkind spazieren gegangen und hat mir vorgelesen? Unzählige Male. Ich bin mir sicher, wenn sie nicht gewesen wäre, hätte ich niemals eine so große Begeisterung für das Lesen und Schreiben entwickelt.

Wie oft haben mir meine Eltern aus schwierigen Zeiten geholfen und mit mir meine Krisen durchgestanden? Pausenlos und mit nie endender Energie. Hätten sie sich nicht so sehr engagiert, wäre ich heute niemals da, wo ich nun bin.

Wie oft hat mich mein Bruder mit einem lustigen Spruch zum Lachen gebracht? Wie oft hat mir meine beste Freundin zugehört, obwohl ich immer wieder dasselbe erzählt habe?

Wie oft bin ich glücklich, wenn sich mein Hund unermesslich über meine Anwesenheit freut und immer in den richtigen Situationen seinen Kopf an mich lehnt? 

Wie oft hat mich meine Tante vor gravierenden Fehlentscheidungen bewahrt und mir aus der Patsche geholfen und wie oft hört sich mein Freund meine Selbstzweifel an und schafft es mich immer wieder zu motivieren?

Die Zeit, die mir diese Menschen bedingungslos geschenkt haben, kann mit nichts auf der Welt aufgewogen werden. Das Einzige, was ich ebenso gern tue, ist zu versuchen, genauso für sie da zu sein, wie sie es für mich sind.

weihnachtenistindir_weihnachten ist in dir_sternstunden_otto_sternstunden otto

Keine Abgabefrist, keine Klausur, kein Referat und keine Sportstunde sind mit wichtiger, als diese Menschen und ich würde alle vermeintlich wichtigen Termine verschieben, um für sie da zu sein. Denn Zeit ist nicht käuflich. Sie kommt nie wieder zurück. Und somit ist mir das Wichtigste in jedem Jahr aufs Neue –  und das nicht nur zur Weihnachtszeit – mit bestem Gewissen, die Zeit, die ich habe in die Liebe zu meinen liebsten Menschen zu investieren. Und dieses Geschenk kann jeder geben.

weihnachtenistindir_weihnachten ist in dir_sternstunden_otto_2

Diesen Text habe ich auch für ein wunderbares Projekt von Otto verfasst. Hierbei geht es um Sternstunden. Viele wunderbar, schöne, spannende und auch traurige Geschichten, werden dort geteilt. Wenn auch ihr einen besonderen Gedanken zur Weihnachtszeit habt oder einfach die Gedanken anderer Menschen zu diesem Thema lesen möchtet, könnt ihr hier vorbeischauen. Eine wundervoll weihnachtliche und herzliche Aktion! Verwendet dafür den Hashtag #weihnachtenistindir.

 

Wie geht ihr mit eurer Zeit um? Verstrickt ihr euch oft in Terminen und kommt gar nicht dazu, euch euren Lieblingsmenschen zu widmen oder nehmt ihr euch bewusst die Zeit, um gemeinsame Erinnerungen zu schaffen? 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

14 thoughts on “Weihnachten ist in dir

  1. Du hast ja sooo recht! Zeit ist wirklich das Kostbarste was man jemandem schenken kann und genau deswegen mag ich Weihnachten so sehr :)
    Die Aktion von Otto finde ich auch super :)
    Liebe Grüße
    Larissa

  2. Dieser Beitrag gefällt mir mit am aller besten von den ganzen die du bis jetzt geschrieben hast. Du hast wirklich schöne Worte dafür gefunden etwas zu beschrieben was kaum in Worte zu fassen ist. Denn es ist unbeschreiblich eine tolle Familie und Zeit für die Menschen die man liebt zu haben. Viele Menschen vergessen immer wieder das kein Geld der Welt sowas wundervolles jemals ersetzen könnte. Ich finde es toll das du zu deine Oma so eine gute Verbindung hast & sie dich so glücklich macht. Für das nächste Jahr wünsche ich dir natürlich nur das Beste & hoffe das es so schön beginnt, wie dieses Jahr aufgehört hat :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

  3. Schön das du so ein tolles Jahr hattest!
    Ich wünsche dir von Herzen, dass es auch in den nächsten Monaten so weitergeht!

    Für mich ist diese Zeit der absolute Horror – aber das ist okay, dauert ja nicht mehr lange ;)

    Liebst
    Justine

  4. Ich nehme mir immer Zeit für meine Liebsten, da sie einfach das wichtigste für mich sind. Wenn dann mal deshalb etwas liegen bleibt, ist das auch nicht so schlimm. Denn wie Du schon sagst, die Zeit bekommt man einfach nicht wieder zurück.
    Liebe Grüße,
    Marina

  5. Danke Kim – es liest sich wie eine Liebeserklärung. Ich lade dich gerne zu meinem nächsten LiteraturKreis ein. Deine Freunde können stolz sein, eine solche freundin zu haben. Ich bin es!!!

  6. Das ist wieder so ein schöner Beitrag Kim!!!! Echt! Wunderschöne Bilder und so ein toller Text! Ich verlier mich ziemlich oft in meiner Zeit und der Blog kostet mich immer mehr, wie ich mir anfangs des Tages dafür einrechne. Irgendwie bekomm ich das einfach nicht gebacken :-D Aber ja, es ist immer noch das Schönste Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Das gibt einem eben doch das meiste!!!