teaser

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-14

Die Fashion Week liegt nun schon etwas länger zurück, dies hält mich allerdings nicht davon ab, euch nachträglich meine getragenen Looks auf dem Modeblog zu zeigen. In diesem Beitrag habe ich euch bereits gezeigt, wie ihr die angesagte Shearling-Jacke stylisch und vor allem winterfest kombinieren könnt. Auch in diesem Look ist diese Jacke wieder ein essentielles Statement-Piece. Doch trotzdem kombiniere ich sie ganz anderes, denn bei diesem Styling steht vor allem ein einfallsreiches Layering im Mittelpunkt. Es ist nichts, wie es scheint und trotz nackter Haut an den Beinen habe ich nicht gefroren. Wie das geht? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag mit Tipps zum Layering und vielen Infos rund um mein Outfit! Viel Spaß beim Lesen und Inspirationen sammeln.

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-23collage04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-4

Fashion Week Outfit: Layering im Fokus

Gewusst wie: Layering, Lagenlook, Zwiebellook – so funktioniert ein lässiges Styling

In Berlin war es im Januar wirklich alles andere als warm. Mit Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, Schneeresten und Glätte, werden die schönsten Outfits zur Herausforderung. Denn mal ehrlich, wer friert schon gern und kommt mit einer dicken Erkältung nachhause? Eben. Deshalb empfielt es sich einige Tricks anzuwenden, um diese – modisch gesehen – schwierigen Monate zu überstehen. Layering heißt hier das Zauberwort. Mehrere Lagen an Kleidung werden übereinander gezogen und so eine interessante, abwechslungreiche Optik geschaffen. Ein weiterer Vorteil des Zwiebellooks? Die Kälte kann einem – fast – nichts anhaben. Das Oversize sowieso aktuell voll im Trend ist – hier habe ich euch darüber berichtet – können wir uns dabei auch gleich zu Nutzen machen. Unter einem solchen Pullover lassen sich nämlich hervorragend weitere Kleidungsstücke verstecken. Cool an dieser Stelle: Hemd blitzen lassen. Auch ganz konträre Materialien und Muster können munter gemixt werden. Dennoch spielt die Harmonie im Gesamtbild natürlich eine übergeordnete Rolle. Seid kreativ und probiert euch aus, dem Layering sind nur wenig Grenzen gesetzt und ein außergewöhnlicher Look ist die Belohnung!

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-23collage

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-22

Key-Pieces für den Lagenlook: Oversize, Culotte, Hemden & Co

Natürlich gibt es für ein gelungenes Layering Teile, die sich mehr oder weniger gut eignen. Mir ist bei einem schönen Lagenlook wichtig auf fließende Stoffe, unaufgeregte Farben und neutrale Schnitte zu setzen. Demnach eignen sich die verschiedensten Basics perfekt. Leichte Culottes, Hemden und Pullover in Oversize-Optik, sowie Capes oder Strickjacken. Auch Lingerie findet sich aktuell in vielen Layer-Looks wieder. Spitzen-Tops und Bustiers werden über weiße Hemden getragen und dienen so als provokanter Eyecatcher. Es gilt bekannte Grenzen auszuweiten und modisch mutig zu kombinieren. Die Jacke oder den Mantel selbstbewusst über die Schulter werfen, den Pullover absichtlich zwei Nummern zu groß kaufen oder ganz bewusste Stilbrüche herbeiführen.

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-604-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-23collage3

Mein Layering Tipp: Jumpsuit unter Pullover tragen

Zu meinem dunkelroten Pullover wollte ich unbedingt eine leichte, lockere Culottes tragen. Ich hatte allerdings keine dabei. Not macht bekanntermaßen erfinderisch und so habe ich endlich mal wieder über den Tellerrand geschaut. (Was für ein phrasenreicher Satz) Der schwarze Jumpsuit von Zara bildet die Grundlage des Layerings. Den Pullover lasse ich über die Schultern fallen, um den Blick auf die Träger freizugeben. Der untere Teil des Overalls wirkt wie eine lässige Hose. Meine geliebte Shearling Jacke habe ich mir über meine Schultern gehängt. Accessoires in Form der Schiebermütze, Valentino Tasche, schwarzer Uhr in Marmor-Optik von CLUSE und passendem Silber-Schmuck runden das Outfit ab. Meine Tamaris Schuhe in Wildleder-Optik mit Blockabsatz komplettieren das Styling.

04-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-2304-Kiamisu-Modeblog-Fashion Week Berlin_Shearling Jacke_Tamaris Stiefeletten_Schiebermütze-3

Jumpsuit: Zara
Pullover: Mango
Jacke: Zara
Mütze: Gina Tricot
Schuhe: *Tamaris
Uhr: *CLUSE via Brandfield
Tasche: *Valentino Handbags

Wie gefällt euch mein zweites Fashion Week Outfit? Findet ihr Layering auch so cool wie ich? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

*sponsored:
Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Das hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 thoughts on “Fashion Week Outfit #2: So funktioniert stylisches Layering!

  1. Ohja, ich bin ebenfalls ein seeeehr großer Fan von Layering, nun schon den zweiten oder dritten Winter in Folge! :) Besonders spannend finde ich momentan oversized all over Kombinationen und das so entstehende Spiel mit Silhouetten.
    Deinen Look finde ich rundum gelungen! :)

    Liebst Jules
    HAUTE STREETSTYLE by Jules

  2. Super Outfit! Stimme dir zu, dass das Layering einfach perfekt für den Winter ist.
    Ich hätte nicht einmal gesehen, dass es ein Jumpsuit und keine Culottes – genial!
    Liebe Grüße!

  3. Super schönes Outfit, Kim. Die Kombination von Rot und Schwarz mit den grauen Stiefeletten gefällt mir ausgesprochen gut. Ich hätte auch gar nicht erkannt, dass es sich um einen Overall handelt, der Pullover passt wirklich perfekt dazu.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory