Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit French Connection entstanden & enthält Affiliate Links

Oft konsumieren wir Mode, ohne uns weitere Gedanken zur Marke und deren individueller Geschichte zu machen. Schade eigentlich, denn viele Labels haben einen unglaublich interessanten Hintergrund und bestehen schon viel länger als gedacht. So auch das britische Modelabel French Connection, welches sicherlich vielen von euch ein Begriff ist. Auch in Deutschland kennt man die Marke, welche vor allem für ihre perfekt sitzende Premium-Streetwear bekannt ist. Hier wird Exklusivität mit Alltagstauglichkeit gekonnt kombiniert und niemand Geringeres als Stilikone Kate Moss stand bereits in den 90er Jahren für das Label vor der Kamera. Aus diesem Grund möchte ich euch in diesem Beitrag die Marke French Connection einmal genauer vorstellen. Alles über die Geschichte des Labels, das einzigartige Design und meine aktuellen Modefavoriten aus dem Onlineshop erfahrt ihr nun in diesem Beitrag. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Inspirationen sammeln!

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7

Label to Watch: Britische Marke French Connection im Fokus!

French Connection-Philosophie: Know-How trifft auf modernes Design und hohe Qualität

Schon einige Jahrzehnte liegt die Gründung des Unternehmens French Connection nun schon zurück. Bereits 1972 wurde die Marke von Stephen Marks gegründet und seitdem steht die ständige Entwicklung neuer Fashion-Highlights im Fokus. Von Anfang an war für das  Unternehmen vor allem der Entwurf stilvoller und tragbarer Mode für den breiten Markt sehr wichtig. Diese sollte trotz Massentauglichkeit stets modisch aktuell und dem Zeitgeist entsprechend sein. Natürlich immer verbunden mit dieser gewissen provokanten Attitüde, welche die Marke spätestens seit der weltweit bekannten „fcuk fashion“- Linie und der Kate Moss Kampagne vom modischen Einheitsbrei abhebt. Das Design von French Connection ist somit niemals abgehoben oder untragbar, hat aber trotzdem eine einzigartige, individuelle Note, welche Modefans aller Welt magisch anzieht. Die Mischung aus Stil und Sexyness verspricht aufzufallen, ohne jemals daneben zu greifen.

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final1

Dieser verlässliche Modestil kombiniert mit einer hohen Qualität der Kleidung ist definitiv ein Erfolgsgarant.  So konnte French Connection über die Jahre hinweg das gängige Sortiment über das Kerngeschäft hinaus erweitern und es befinden sich inzwischen Damenmode, Herrenmode, sowie Sonnenbrillen, Schmuck, Schuhe und Uhren in den Stores und Onlineshops. Des Weiteren gibt es nun auch eine stetig wachsende Auswahl an Möbeln und Wohnaccessoires zu entdecken. Aufstrebende Talente und Stilikonen fließen mit ihren innovativen Ansichten genauso in die Stilentwicklung der halbjährlichen Kollektionen mit ein, wie eine zuverlässige Auswahl an perfekt sitzenden Basics. So ist z.B die Rebound Jeans eines der gefragtesten Stücke des Labels und schon jetzt ein Klassiker. Dieses abgerundete Konzept hinter French Connection ermöglicht eine fortwährende Qualität und immer wieder neue spannende Ideen. Ich bin gespannt auf die nächsten 46 Jahre!

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final1

Stilikonen & fcuk fashion: Kontroverse Modemomente mit Kate Moss & Co

Wenn eingefleischte Modefans an French Connection denken, fallen sicherlich zuerst zwei Stichworte „fcuk fashion“ und „Kate Moss„. Beide Begriffe sind unweigerlich mit den bekanntesten Modemomenten des Labels verknüpft. Wobei das legendäre „fcuk fashion“ eher einem Zufall geschuldet ist. Trevor Beattie besuchte das Unternehmen und hinterließ eine interne Notiz auf welcher er „FCHK“ notierte. Gemeint war damit lediglich eine Abkürzung für „French Connection Hongkong“. Daraus leitete sich schließlich „fcuk“ für „French Connection United Kingdom“ ab und wurde als Leitmotiv für die darauf folgende umstrittene Anzeigenkampagne genutzt. Diese schlug große Wellen und konnte auch an die erfolgreiche Werbekampagne mit der jungen Kate Moss als Gesicht (1993) anknüpfen. Das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens war gelegt und viele weitere erfolgreiche Kollektionen und Kampagnen folgen bis heute.

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7

Ein Label für Jedermann? – Zu wem passt die Mode von French Connection?

French Connection selbst beschreibt seine Kernkundschaft als unabhängig, stilvoll und einzigartig. Vor allem Frauen, die ihren Stil genau kennen und wissen was sie wollen werden hier fündig. Natürlich ebenso die männlichen Modeliebhaber. Dabei ist der durchschnittliche Kunde zwischen 18 und 45 Jahren alt und schätzt Komfort ebenso, wie Trendbewusstsein. In den Stores und Onlineshops shoppt man nicht unbedingt nebenbei, sondern eher gezielt. Sei es für einen besonderen Anlass wie Hochzeit, Geburtstag oder Firmenfeier oder eben ein stilvolles Basic, welches im besten Fall zum neuen Klassiker im Kleiderschrank wird. (Stichtwort: Rebound ;-D). Dabei ist von großem Vorteil, dass French Connection vom Casual-Outfit bis hin zum hochwertigen Schmuck alles bietet, was ein gelungenes Outfit braucht. So kann die bestehende Garderobe bei einem einzigen Shoppingtrip oder Onlinekauf rundum erneuert werden. Ganz entspannt, gezielt und auf den Punkt – genauso wie die Mode von French Connection eben.

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final7

Aktuelle Highlights: Persönliche Favoriten aus dem French Connection Onlineshop

Selbstverständlich möchte ich euch in diesem Beitrag auch meine persönlichen Favoriten nicht vorenthalten. Ich habe vor einigen Wochen den Onlineshop durchstöbert und mich sofort in zwei Maxikleider verliebt. Diese waren natürlich nicht meine einzigen Favoriten, aber dennoch für den Sommer die perfekte Wahl. Beide Kleider spiegeln meiner Meinung nach den Mix aus Eleganz und Coolness, welchen French Connection für sich perfektioniert hat, sehr gut wieder. Trendfarbe Gelb kombiniert mit einem verspielten Blumenmuster und lässigem Off-Shoulder Schnitt ist ein toller Urlaubsbegleiter und lässt sich sowohl an der Stranpromenade, als auch auf der Bootstour optimal tragen. Das schwarze Maxikleid ist dagegen ein wenig eleganter, mysteriöser und verruchter. Dennoch hat auch die schwarze Variante einige Blumenstickereien und ist somit ein stimmiger Teil der aktuellen Sommerkollektion. Diese begeistert aktuell mit weiten, leichten Schnitten und Materialien, sowie filigranen Blumenmustern. Dazwischen gibt es viele klassische Basics, cleane Schnitte und coole Prints zu entdecken. Demnach steht dem perfekten Sommershopping-Erlebnis nichts mehr im Weg!

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final1Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final1

Checkliste: French Connection im Detail

  • britisches Modelabel
  • weltweiter Vertrieb (über 400 Stores weltweit)
  • zwei jährlich-saisonale Hauptkollektion
  • gegründet 1972 von Stephen Marks
  • exklusive Premium High-Street-Fashion
  • junge Kate Moss als Werbegesicht (1993)
  • weltweites Aufsehen durch „fcuk fashion“-Kampagne
  • Stil: unabhängig, stilvoll, einzigartig
  • hohe Qualität & zeitgemäßes Design
  • gezieltes Shopping für den Kunden, der weiß was er will
  • Mode: Casual, Workwear & ausgefallene Stücke für besondere Anlässe
  • klares, minimalistisches Design in Stores & Onlineshop
  • aktuelle Highlights: weite, fließende Maxikleider mit filigranen Blumenstickereien
  • neu: Hochzeitskollektionen (ohne viel Glitzer, dafür mit sehr viel Stil!)

Marke French Connection_Deutschland_Germany_Shop_Kiamisu_Blog_final1

Kanntet ihr das Label French Connection bereits und wenn ja, wie gefällt euch die Mode aus Großbritannien? Ich bin wie immer sehr gespannt auf eure Kommentare!

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 thoughts on “Label to Watch: Britische Marke French Connection im Fokus!

  1. Hallo Kim,

    ich denke, dass mir das schwarze Kleid mit den Blumen nicht mehr so schnell aus dem Kopf gehen wird. Das sieht wahnsinnig toll an dir aus! Du hast die Worte in diesem Artikel so gut gewählt, dass ich mich jetzt auch einmal genauer auf der Seite umsehen werde. Vorhin habe ich schon mit der Classic Petite Melrose von DW auf ella-juwelen.de/uhren/daniel-wellington.html geliebäugelt, aber ein bisschen weiter umsehen, schadet vielleicht nicht. Vor allem nicht nachdem du mir solche Lust darauf gemacht hast!

    Viele liebe Grüße,
    Stephi