Asiatische Kosmetik ist aktuell so gefragt wie nie und erobert nun nach und nach auch unseren europäischen Markt. Viele innovative Ideen, Techniken und Produkte bringen spannende Neuheiten mit sich, die wir hier bisher noch gar nicht kannten. Im Fokus steht unter anderem Anti-Aging. Ab einem gewissen Alter kommen wir schließlich alle in den Kontakt mit den ersten Fältchen und versuchen diesen Prozess der Hautalterung so lang wie möglich herauszuzögern. Hier setzt auch das neue asiatische Kosmetikprodukt Vitabrid C12 ein. Klar, dass Vitamin C gut für uns ist, wissen wir bereits. Doch wie können wir unsere Haut so richtig boosten, ohne dafür zum Beauty-Doc zu gehen? Hier bietet das Anti-Aging-Pulver Vitabrid C12 einen interessanten Ansatz, welcher auf einem ganz besonderen Prozess beruht. Was genau es damit auf sich hat, erkläre ich euch in dieser detaillierten Vorstellung der Produktneuheit. Viel Spaß beim Lesen und Informieren!

Vitabrid C12_Test_Review_Erfahrung_Fazit_Final7Vitabrid C12_Test_Review_Erfahrung_Fazit_Final7

Erste Eindrücke und Erwartungen: Vitabrid C12 im Kurzzeittest

Vitabrid C12: Die Pflegeneuheit aus Korea im Fokus!

Vitamin C ist ein wahrer Alleskönner und kann unseren Körper in vielerei Hinsicht unterstützen. Schon in der Kindheit wird uns beigebracht, wie wichtig es ist, diesen Nährstoff regelmäßig zu sich zu nehmen. Wie ein Mantra begleitet uns „Vitamin C“ bis ins Erwachsenenalter hinein. Sich diesen Wirkstoff komprimiert und gezielt zu Nutze zu machen, ist die logische Schlussfolgerung der Kosmetikindustrie. Die Produktneuheit Vitabrid C12 basiert auf einem hochwirksamen Vitamin C-Komplex, welcher über den Zeitraum von 12 Stunden wirkt und permanent Vitamin C an unsere Hautschichten abgibt. Dabei dringt der Wirkkomplex bis in die unterste Hautschicht vor. Wen die genauen biologischen und chemischen Wirkprozesse interessieren, kann diese hier nachlesen. Im Fokus steht vor allem die Auslieferung des puren Vitamins C’s, direkt dorthin wo es gebraucht wird. Bei der Anti-Aging-Technologie demnach vor allem an die Haut, im Idealfall zu kleinen Fältchen und Linien, welche nach einer Anwendung des Produktes sichtbar reduziert werden sollen. Das Problem bei einer herkömmlichen Aufnahme des Vitamins durch Nahrung ist, dass dieses gar nicht bei unserer Haut ankommt. Vitabrid C12 soll jedoch gezielt dort wirken, wo es gebraucht wird und an dieser Stelle die Bildung von Collagen anregen, welches der Haut zu einer straffen und prallen Optik verhilft. Zudem soll der Schutz der Haut vor Sonne, Stress und Abgasen, welche die Haut nachhältig schädigen, durch das Produkt unterstützt werden. Der signifikante Unterschied zu anderen Pflegeprodukten auf Basis von Vitamin C, ist das Umgehen der Schwächen des Vitamins, welches unter Einfluss von Licht, Luft, Wasser und Hitze seine Wirksamkeit stark einbüßt oder gar verliert.

Meine Erwartungen an Vitabrid C12: Minimierung von Linien und Fältchen, sichtbar erfrischtes Hautbild

Die Wirkungsweise von Vitabrid C12 klingt an sich schon wahnsinnig spannend und vor allem logisch. Daher sind meine Erwartungen an eine kurzzeitige, sowie eine langzeitige Anwendung des Produktes recht hoch. Vitabrid C12 wurde über viele Jahre entwickelt und man hat intensiv an der Wirkung einzelner Komponenten von Vitamin C geforscht. Ich habe viel über das Produkt recherchiert und bin somit umso gespannter auf die Realität. Meine Erwartungen sind ein deutlich erfrischtes Hautbild mit praller, gesunder Optik und einem frischen Glanz. Zudem würde ich mich auch über eine sichtbare Reduktion erster kleiner Stirnfältchen freuen. Da auch verfeinerte Poren und ein ebenmäßiges Hautbild zu den beschriebenen Hautverbesserungen zählen, werde ich auch darauf gezielt achten.

Vitabrid C12_Test_Review_Erfahrung_Fazit_Final7Vitabrid C12_Test_Review_Erfahrung_Fazit_Final7

Kurzzeittest: So fühlt sich meine Haut nach 2 Tagen Vitabrid C12 an

Ich benutze meine Pflegeprodukte routiniert einmal am Morgen und einmal am Abend. Somit belief sich mein Kurzzeittest auf insgesamt vier Anwendungen von Vitabrid C12. Zur Anwendung wird die kleine Flasche kurz geschüttelt und anschließend eine haselnussgroße Menge des Pulvers in die Handfläche gegeben. Diese wird dann zusammen mit der Tagescreme in das Gesicht einmassiert. Es wird nur sehr wenig Produkt benötigt und das vermengte Pulver ist extrem ergiebig. Die Textur ist angenehm erfrischend auf der Haut und dieses Gefühl hält auch einige Stunden an. Nach der Anwendung strahlt die Haur unaufdringlich und es lässt sich kein fettender Rückstand feststellen. Eine Reduktion von Fältchen oder Verfeinerung von Poren konnte ich nach zweitägiger Anwendung allerdings noch nicht feststellen. In vier Wochen werdet ihr daher ein abschließendes Fazit mit passenden Vorher-Nachher Bildern auf dem Blog lesen können.

Mit diesem Rabattcode bekommt ihr übrigens 20% auf eure Vitabrid Bestellung
Kmvbf2017

Vitabrid C12_Test_Review_Erfahrung_Fazit_Final7

Kanntet ihr Produkt und Marke bereits? Und auf welche Faktoren legt ihr bei eurer individuellen Gesichtspflege besonderen Wert? Schreibt es mir sehr gern in die Kommentare!

Merken

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 thoughts on “Anzeige – Vitamin C das unter die Haut geht: Vitabrid C12 im Test!

    1. Freut mich, dass der Artikel dein Interesse wecken konnte :) Finde das Produkt auch nach wie vor spannend und bin gespannt auf die Ergebnisse nach vier Wochen Anwendung :)

  1. Klingt doch super. Ich denke auch, dass wir früher oder später darauf zurück greifen werden, (haha) und natürlich wäre es schön, wenn beispiesweise cremes wie diese das Altern tatsächlich ein wenig herauszögern würden. Die Verpackung gefällt mir total gut, und würde mich ansprechen.

    Liebe Grüße,

    Sunny von http://feuer-fangen.com

  2. Ich liebe asiatische Kosmetik und Vitamin C für die Haut verwende ich auch schon lange. Hat mir sehr mit meinen Pigmentflecken geholfen. Sehr schöner Beitrag und danke für das Vorstellen der Marke. Ich kannte sie nämlich leider noch nicht :) Liebe Grüße

    1. Ach cool, dass freut mich ja, das dir das Vitamin C helfen konnte. Ich bin gespannt, wie meine Haut nach 4-wöchiger Anwendung aussieht und werde dann nochmals berichten :)

  3. Schöner Beitrag und Danke fürs Vorstellen. Ich kannte die Marke bisher noch nicht. Ich verwende im Moment auch ein Vitamin C Produkt und hoffe das sich meine Pigmentflecken bessern.

  4. Ich kannte das bis jetzt noch nicht – es klingt aber super interessant :) Mir ist immer wichtig, dass eine Creme keinen fettenden Rückstand hinterlässt. Das finde ich dann immer super unangenehm … xxx