bearbeitet_blog_2

Für mich gibt nach dem existenziellen Frühstück und kurz vor dem Schlafen gehen erst einmal ein Pflegeprogramm für die Haut, was diese für den Tag oder die Nacht vorbereitet . Über diese Routine möchte ich euch in diesem Post mal berichten.

Meine Pflegeroutine

Zunächst entferne ich, wenn nötig, noch Überreste des Make-ups des vorangegangenen Tages bzw. schminke mich gründlich mit sanften Abschminktüchern ab. Hierbei sind meine Favoriten eindeutig die Tücher von BEBE. Ich habe schon viele ausgetestet, über Elkos (Edeka Hausmarke), über Primark bis hin zu Nivea, keine haben lästige Mascarareste und Make-Up Rückstände besser entfernen können. Weiter gehts mit einem Reinigungsschaum oder einem reinigendem Gesichtswasser, was ich mit lauwarmen Wasser einmassiere und anschließend im Wechsel mit warmem und kaltem Wasser abspüle. Hier nutze ich momentan noch den milden Reinigungsschaum von CD*, über den ich auch ausführlich in diesem Post berichtet habe. Welche Gesichtsreinigung ich allerdings auch sehr empfehlen kann, ist das Reinigungsgel von Liz Earle*. Zuvor habe ich meist immer die Reinigung benutzt, die gerade „so da war“. Auch oftmals durcheinander. Da ich nun aber Produkte gefunden habe, die ich gut vertrage und die meine Haut optimal pflegen, werde ich nicht mehr all zu oft wechseln.

 collageprodukte
von links nach rechts: CD – milder Reinigungsschaum | Liz Earle Cleanse&Polish | CD – 24h Feuchtigkeitspflege

Habe ich nun den Schaum oder das Gel entfernt, trockne ich mein Gesicht mit Wattepads ab. Auch hier habe ich früher einen Fehler begangen und einfach irgendein Handtuch genommen und mein Gesicht wieder trocken zu bekommen. Durch einige Tipps bei Youtube und verschiedene Blogbeiträge, bin ich allerdings darauf gekommen, entweder immer einen Waschlappen/Handtuch, der nur für das Gesicht benutzt wird zu verwenden oder eben Wattepads, die natürlich jedes mal „Frisch“ sind. So verfahre ich jetzt seit gut einem Jahr und habe seitdem wirklich maximal einmal in zwei Monaten Probleme mit Unreinheiten oder Pickeln. Zum Abschluss creme ich mich noch mit einer sanften Tagescreme ein, die gleichzeitig als Grundlage für mein Make-Up dient. Auch hier verwende ich momentan die Creme von CD*. Zuvor habe ich mein Gesicht immer mit Nivea Soft eingecremt. Beide Cremes kann ich euch absolut ans Herz legen. Nach dem Auftragen ist die Haut richtig erfrischt und fühlt sich nicht mehr ausgetrocknet an.

bunt_5_klein

Zum Abschluss meiner Pflegeroutine kommen auch noch die Hände dran, die mit Handcreme nach dem ganzen Wasserkontakt, wieder etwas Feuchtigkeit zurückgewinnen. Wenn ich morgens oder abends dusche, kommen dann noch einige Hautpflegeextras hinzu. So peele ich an solchen Tagen vor der oben beschriebenen Pflegeroutine mein Gesicht noch, um alte Hautschüppchen zu entfernen. Nach dem Duschen wird auch der ganze Körper mit einer Körpermilch eingecremt und somit gepflegt.

collage_2von links nach rechts: Lavera Bodylotion /Wildrose) | Seba Med Bodylotion | Lavera Bodylotion (Lavendel)

Beste Erfahrungen habe ich hier mit der Body Lotion mit Seba Med gemacht, die erfreulicherweise in der Rossmann Box Weihnachtsedition* enthalten war. Diese ist leider schon aufgebraucht und so verwende ich gerade eine Lotion von Lavera mit Lavendelduft. Diese riecht sehr angenehm und pflegt ebenfalls mild. Als nächstes folgt eine Körperlotion von Lavera mit einem Wildrose Geruch.

bunt_2_bearbeitet_klein

Das war nun sehr viel Text für einen festen Part in meinem Tagesablauf, der höchstens 15 – 20 Minuten einnimmt und sich wirklich lohnt. Seit ich konsequent auf diese Pflegeroutine achte (und das auch, wenn ich todmüde oder angetrunken bin) ist mein ganzes Hautbild erfrischt, fast immer ohne Unreinheiten und ich fühle mich besser.

Wie sieht eure tägliche Pflegeroutine aus? Gibt es Hautpflegeprodukte, ohne die ihr euch euren Alltag nicht mehr vorstellen könnt? Schreibt es mir in die Kommentare!

 

Follow me
 Instagram | Facebook Youtube

Fotos: Miroslaw Majewski 

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 thoughts on “Meine Pflegeroutine

  1. Ich benutze die komplette Pflegeserie von Artemis (gibt es bei Douglas). Damit komme ich super gut klar. Ich wollte damals unbedingt alle Produkte (Gesichtswasser, Reinigungsschaum/-gel, Tages- und Nachtpflege, Augencreme, Hals- & Dekolleté Creme, …) aus einer Serie haben. Ich bin begeistert davon…

  2. Hey :)
    klingt gut! Welcher Hauttyp bist du denn? Als ich noch bei Ihr Platz/Rossmann gearbeitet habe, gabs auch viele Kunden, die CD gekauft haben :)

  3. Toller Post! Deine Fotos sind natürlich der Wahnsinn, ich hoffe das weißt du :D <3

    Ich habe vor gar nicht allzu langer Zeit auch meine Pflegeroutine auf meinem Blog vorgestellt. Wenn ich ein Produkt nennen müsste, auf das ich wirklich nicht mehr verzichten will, dann ist es wohl die Clarins Reinigungscreme. Auch ohne Masken und Peelings (AHA, BHA) könnte ich nicht mehr.

    Liebe Grüße,
    Carolin

  4. Schon in meiner Jugend habe ich auf meine Pflegeroutine geachtet. Auch nach einer langen Nacht, habe ich niee,niee auf die Gesichts- und Körperreinigung verzichten können. Seit einem Jahr verwende ich zur Tagescreme noch ein Serum, das lässt meine Haut richtig strahlen.

  5. Ohh wie lange habe ich nicht mehr bei dir vorbei geschaut? Viel zu lange. Ich schäme mich in Grund und Boden! Das sind wie immer ganz, ganz tolle Bilder! :) Ich lass dir außerdem 10000 Grüße da.

    xx

  6. Ich finde solche Posts immer sehr interessant, weil ich momentan auch auf der Suche nach einer Pflegeroutine bin und mich immer über Inspiration freue. Zuerst wird aber mal alles, was noch so zuhause steht aufgebraucht bevor dann ganz viel neues gekauft wird.
    Ich schwöre auf den AMU-Entferner von L’Oreal. Bekommt alles mit zwei kurzen Wischen runter. Was will man mehr? Ich benutze momentan auch das Mizellenwasser vom Garnier um mein Gesicht noch ein wenig zu reinigen und das ölige Gefühl vom AMU-Entferner wegzubekommen. Ich verstehe zwar echt nicht, wie einige damit wirklich alles von ihrem Gesicht bekommen – also auch Foundation und alles drum und dran – aber für meine Zwecke reicht es.

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/