Haarroutine_lange_blonde_haare_gesunde Haare_Christa Gruber Kassel_Ikoo Brush_Lange gesunde Haare_Tipp_blondiert

 Haarroutine_lange_blonde_haare_gesunde Haare_Christa Gruber Kassel_Ikoo Brush_Lange gesunde Haare_Tipps

Ich bin nach Jahren endlich mit meinen Haaren zufrieden. Sie sind lang, sie sind in einem natürlichen Blondton gefärbt und das Wichtigste: sie sind gesund! Doch um dahin zu kommen hat es einige Zeit gedauert. Ich musste vieles testen und nach dem Finden der richtigen Vorgehensweisen un Produkte, hieß es: Dranbleiben! So hat sich meine heutige Routine entwickelt, der ich konsequent treut bleibe und von welcher ich niemals abweiche.

Haare waschen – Weniger ist mehr

Tägliches Haare waschen schadet den Haaren mehr, als das es irgendeinen positiven Effekt hätte. Ich denke, diesen Spruch kennt inzwischen jeder und es ist nicht einfach irgendeine Floskel. Tatsächlich ist es kein Muss die Haare jeden Tag zu waschen. Wer nicht mit fettigen Haaren zu kämpfen hat, kann ruhig alle 2 – 3 Tage eine Haarwäsche ansetzen. Ich wasche meine Haare meist nach Notwendigkeit alle 2 Tage. Manchmal auch erst nach drei Tagen. Dabei kommt es immer darauf an, was gerade ansteht. Muss ich nur in die Uni oder steht ein Fotoshooting an?  Bin ich den ganzen Tag nur zuhause, verzichte ich lieber einen Tag länger auf die Wäsche, bevor ich meine Haaren zu vielen Strapazen aussetze. Vor dem eigentlichen Waschvorgang ist es mir sehr wichtig meine Haare gut und gründlich durchzukämmen, um mögliche Stylingreste und andere Rückstände herauszukämmen und kleine Knötchen, die sich beim Waschen noch verstärken würden, gleich zu entfernen. Hier verwende ich unglaublich gern die handlichen Bürsten von Ikoo Brush. Diese gibt es sowohl in einer Variante für den Hausgebrauch, als auch für unterwegs.

 Haarroutine_lange_blonde_haare_gesunde Haare_Christa Gruber Kassel_Ikoo Brush_Lange gesunde Haare_Tipp_blondierts

Die richtigen Produkte – Shampoo, Spülung und Pflege

Ich habe wirklich viele Produkte und Marken getestet, bis ich zu der  – für mich – optimalen Haarpflegereihe kam. Und diese ist von Elvital. Seit etwa 3 Jahren benutze ich – fast – ausschließlich Shampoo und anschließend Spülung von der „Elvital – Anti – Haarbruch“ – Serie und möchte dieses nicht mehr missen. Ich blondiere meine Haare regelmäßig seit ich etwa 16 Jahre alt bin. Klar, dass die Haare darunter leiden. Oft waren meine Spitzen brüchig und kaputt und ich habe sie lange Zeit nicht wirklich in den Griff bekommen können. So musste ich sie leider auch das ein oder andere Mal radikal kürzen, was mir jedes Mal fast das Herz brach. Ich habe mich durch sämtliche Produkte getestet. Für coloriertes Haar, teure Markenserien, preiswerte Drogerieartikel, Haarkuren und Öle.

collage_styling_pflegeprodukte_haarroutine

Durch Zufall habe ich auch Elvital gefunden, erst noch die „Color Glanz“ Serie, anschließend dann die „Anti – Haarbruch“ Reihe. Seitdem nutze ich diese bei jeder Haarwäsche. Anschließend benutze ich meist noch ein Pflegespray für bessere Kämmbarkeit und Glanz. Dieses verwende ich allerdings nur in den Längen. Hier wechselt auch das Produkt des Öfteren. Momentan verwende ich das „Discipline Fluidissime Haarpflege-Spray“ von Kérastase.  Auch dieses Spray kann ich euch sehr empfehlen, zusätzlich zu der wunderbaren Pflege riecht es auch extrem angenehm. Mehr Produkte verwende ich für meine Haare in der Regel nicht. Sind sie sehr trocken oder splissig kommt höchstens noch 1 – 2 Mal im Moment eine Maske hinzu. Auch hier verwende ich eine von Kérastase. Ich denke es ist wichtig, die Produkte nicht all zu oft zu wechseln und die Haare nicht unnötig zu überpflegen. Mit dieser Routine komme ich bestens zurecht. Ich habe weder fettige, noch trockene oder brüchige Haare und kann meine Haare so in Ruhe „züchten“ ohne Länge einbüßen zu müssen.

Das Föhnen – eine unterschätzte Komponente

Früher habe ich meisten gestresst auf höchster Stufe und mit größtmöglichster Hitze auf meine Haare eingewirkt, um diese möglichst schnell trocken zu bekommen. Somit habe ich alles falsch gemacht, was es nur falsch zu machen gibt. Wenn es möglich ist, lasse ich meine Haare lufttrocknen. Das heißt auch, dass ich meistens dann dusche/meine Haare wasche, wenn nichts mehr ansteht und das ist meist abends.

Haarroutine_lange_blonde_haare_gesunde Haare_Christa Gruber Kassel_Ikoo Brush_Lange gesunde Haare_Tipp_blondiert_föhn_braun

braun_fohn_satin

So kann ich mir viel Zeit lassen und meine Haare ohne sie dem Föhnstress auszusetzen trocknen lassen. Doch wie das immer so ist, fehlt die Zeit an allen Ecken und Enden. Daher bin ich dazu übergegangen meine Haare so schonend, wie möglich zu föhnen. Heutzutage hat so gut wie jeder Föhn einen „Cool – Taste“ und mehrere Stufen. Ich benutze seit einiger Zeit den „Satin Hair PowerPerfection Haartrockner“ von Braun, dieser föhnt sehr schonend und hat eine Kaltstufe, die ich sehr gern im Wechsel mit einer mittelwarmen Luftstufe verwende. So können meine Haare ohne geschädigt zu werden trocknen.

Stylingprodukte – Oftmals überflüssig

Zu diesem Thema kann ich nicht viel sagen, da ich meine Haare sehr sehr selten style. D.h ich verwende höchstens 1 x im Monat Haarspray, Gel, Lockenstab oder Glätteisen. Meist muss es einen besonderen Anlass dafür geben und selbst dann trage ich meine Haare am liebsten offen und frisch gewaschen. Die meisten Frisuren, die ich trage, funktionieren auch ohne zusätzlich verwendete Produkte super. Ich kann euch an der Stelle auch nur raten, so oft wie möglich darauf zu verzichten. Gerade die Hitze von Glätteisen und Lockenstab schadet den Haaren bleibend. Sicherlich ist es nicht schlimm 1,2 x wöchentlich darauf zurück zu greifen, aber dieses Prozedere in die tägliche Routine einzubinden ist definitiv nicht gut.

Haarroutine_lange_blonde_haare_gesunde Haare_Christa Gruber Kassel_Ikoo Brush_Lange gesunde Haare_Tipp_blondiert

Der Frisörbesuch als Ergänzung

Ich muss zugeben, dass ich aus Geiz jahrelang selbst meine Ansätze nachgefärbt und die Spitzen gar nicht habe schneiden lassen. Und genau so sahen meine Haare auch aus. Sie hatten einen fürchterlichen Gelbstich und die Spitzen waren aufgequollen und wirkten strohig. Seit ich regelmäßig zum Frisör gehe ist der Gelbstich durch einen natürlichen Blondton ersetzt wurden und meine Haare wirken insgesamt viel gepflegter. Ich rate euch alle 1-2 Monate einen Frisör eures Vertrauens aufzusuchen, um zumindest die Spitzen nachschneiden zu lassen. Geiz ist bei eurer Haarpracht unangebracht und – meist!- sieht man auch, ob jemand selbst Hand anlegt oder sich bei einem Profi die Haare machen lässt. Ich bin seit Anfang des Jahres Stammkunde bei Christa Gruber und dort sowohl mit Beratung als auch Umsetzung sehr zufrieden.

Wie sieht eure Haarroutine aus? Widmet ihr der Pflege eurer Haare viel Zeit oder ist die Haarpflege nur ein lästiges Übel? Auch wenn ihr Tipps und Ergänzungen habt, könnt ihr diese gern in die Kommentare schreiben!

ikoobrush

Übrigens könnt ihr die Haarbürste von Ikoo Brush* aus diesem Post gewinnen!
Folgt mir dazu einfach auf bloglovin und hinterlasst einen Kommentar, dass ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtest!

Dieser Post ist mir freundlicher Unterstützung von Braun und Ikoo Brush entstanden!

 

 

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

33 thoughts on “Meine Haarroutine

  1. Toller Post! Deine Haare sind wirklich beneidenswert schön. <3
    Ich lasse meine Haare auch meist lufttrocken und benutze nur sehr, sehr selten Stylingmittel.
    Liebe Grüße

  2. Du hast wirklich tolle Haare! Gerade deine total natürliche Haarfarbe gefällt mir!:)
    Würde gerne eine Bürste gewinnen, auf Bloglovin‘ folge ich dir schon ;)
    Liebst, Mara

  3. Wenn du diese Bürste so gerne magst, lohnt sich für dich bestimmt auch mal ein Blick auf den Tangle Teezer, welche meine absolute Lieblingshaarbürste ist, mit dem ich sogar durch meine stark lockigen Haare problemlos und ohne zippen durchkomme :)
    Deine Haare sehen wirklich sehr gesund aus und mit dem Haare waschen hast du total recht und mit dem Föhnen auch :)

  4. Hey Kim. Danke für deine Tipps. Ich lasse meine Haare schon Jahrelang nur von Luft trocknen, zum Frisör gehe ich jedoch nicht so oft. 2x im Jahr vielleicht. Aber selbst die sagen mir das meine Haare voll ok sind.

    Gerne würde ich beim Gewinnspiel mitmachen :)
    Liebe Grüße

  5. Du hast wirklich super schöne Haare, da kann man neidisch werden!
    Mein Problem ist einfach, dass ich nicht auf’s Haare glätten verzichten kann. Meine Haare sehen in ihrem „Normalzustand“ einfach nur frizzy aus – das ist einfach meine normale Haarstruktur. Dementsprechend sind meine Spitzen natürlich auch angefressen, weil ich auch zu geizig bin jeden Monat zum Frisör zu gehen. Sollte so nicht sein, ist aber als arme Studentin leider so. Ich habe mir nun überlegt mal auf hochpreisigere Pflegeprodukte umzusteigen, einfach um auch mal zu testen, ob sie ihr Geld wert sind. Nach meinem nächsten Frisörbesuch geht’s los :D

    Ich würde übrigens gerne auch an deinem Gewinnspiel für die Ikoo Brush teilnehmen :)

    Viele liebe Grüße,
    Julia <3

  6. Zum Glück sind meine Haare super pflegeleicht und halten mehr aus als ich gedacht hätte. Im April und Mai mussten sie zwei Blondierwäschen und eine richtige Blondierung aushalten, dazwischen zwei Mal Färben. Klar, ich hab schon ein ganzes Stück Länge einbüßen müssen (war zum Teil auch ein Patzer meiner Frisörlehrlings-Freundin) aber mittlerweile hab ich mich an die Länge gewöhnt.
    Was die Pflege angeht, komm ich super mit Shampoo und Spülung von Balea zurecht. Um meine Haare zu schonen, hab ich letztes Jahr begonnen sie ausfetten zu lassen und muss sie mir mittlerweile nur mehr einmal wöchtenlich waschen, was so unglaublich viel Zeit spart. Man merkt auch einen deutlichen Unterschied an den Haaren.
    Zusätzlich kommt noch ab und an mal ne Haarmaske und nach jeder Wäsche und auch mal zwischendurch etwas Haaröl von Garnier Fructis.

    Mich überrascht es jedes Mal selbst wieder, dass meine Haare das alles durchgehalten haben.

    Alles Liebe, Jacky
    vapausblog.wordpress.com

  7. Ein schöner Post! Ich wasche meine Haare auch immer nur alle 2-3 Tage, sonst würde ich aber auch verrückt werden, weil ich Locken habe und sie noch öfter glätten müsste.
    Trocknen lasse ich sie auch immer über Nacht und nutze selten den Föhn.
    Die Bürsten sind echt super, ich würde gerne eine gewinnen und versuche mal mein Glück :-) Ich folge dir (mit Belle Mélange) eh schon lange.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  8. Ein sehr schöner und ausführlicher Post! Ich versuche meine Haare auch, sooft wie möglich luftzutrocknen, aber da ich Naturlocken habe, die dann meist machen, was sie wollen (am besten ist immernoch, eine Seite lockig, die andere glatt….), muss da meistens doch das ein oder andere Stylingprodukt nachhelfen.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  9. Ich finde deine Haare auch sehr schön ;) Gut, dass du eine Routine gefunden hast, die dir dabei hilft, dass es dabei bleibt,

    Über die Bürste würde ich mich tatsächlich sehr freuen. Ich habe sehr feienes Haar, das ich mir schnell ausreiße mit meiner Bürste – ich habe gehört, dass das mit diesen Bürsten weniger oft passieren soll :)

    Liebe Grüße,

    Melanie

  10. Hey,

    freut mich für Dich, dass Du diesen Haarzustand erreicht hast. Ich weiß wovon Du sprichst ;-) Man sagt ja: was lange währt wird endlich gut. Gut war bei mir, dass die experimentelle Phase iwann einfach mal vorbei war. Eine Haarfarbe finden und bei dieser bleiben, gute Pflege verwenden ist wirklich das A & O. Ich bin zur Zeit eig Fan von der Kerstin Bürste von ebelin, dennoch fuchst es mich schon die ganze Zeit eine Entwirrbürste zu testen. Bisher habe ich noch keine gekauft und daher kommt das Gewinnspiel wie gerufen. Ich würde gerne teilnehmen! Auf bloglovin folge ich dir schon ;-)

    Viele Grüße,

    Janina

  11. Hey, bin leider auch immer noch mit meiner Haarroutine unzufrieden. Werde das Elvital Shampoo also auch mal ausprobieren!

    Ich folge dir bei bloglovin als Anna Lenika und würde auch gerne am Gewinnspiel teilnehmen!

    Gruß Annika :)

  12. Ich verwende viel Zeit für meine Haarpflege und finde auch, dass das sehr wichtig ist.
    Am liebsten verwende ich zur Pflege Kokosöl :)

    Würde mich über so eine tolle ikoo brush sehr freuen, daher nehme ich gerne am Gewinnspiel teil :D

    Ganz liebe Grüße,
    Anna

  13. Hi Kim.

    Ich folge dir nun und würde mich tierisch freuen diese Bürste zu gewinnen. Dein Post und die Beschreibung klingt unglaublich gut. Auf Grund meiner dicken Haare bin ich immer auf der Suche nach guten Bürsten und würde mich freuen.
    Lg
    Kerstin

  14. Mir ging es ähnlich. Auch ich habe lange gebraucht, meinen Weg der Haarpflege und die für mich passenden Mittel zu finden. Und ich glaube nicht, das ich von diesem Weg noch einmal weggehe. Warum etwas ändern, was mir sehr gut gefällt

  15. Vielen Dank für deine vielen tollen Tipps zur Haarpflege!
    Ich habe lange glatte Haare und ich versuche sie nur 2x pro Woche zu waschen und auf Föhnen gänzlich zu verzichten. Nach dem Haare waschen verwende ich die Hercules Zauberbürste, um die Haare schonend zu entwirren. Morgens und abends pflege ich meine Haare mit einer Naturhaarbürste.
    Viele liebe Grüße Michaela