So meine Lieben, heute gibt es für euch mal wieder einen fotografischen Post. Auf die Idee diesen Post zu verfassen, kam ich durch die Seite Giga Foto. Dort gibt es die Rubrik „Die besten Fotospots in…“ – und für Kassel, wie sollte es anders sein, gab es in dieser Rubrik natürlich noch keinen Eintrag. Doch da ich weiß, das es hier in der Gegend in und um Kassel sehr viele Fotografen und fotobgeisterte Menschen gibt, dachte ich mir es wäre ganz cool, einen solchen Beitrag einfach mal auf eigene Faust einzureichen. Gesagt, getan! Nun sitze ich hier und krame in meinen externen Festplatten herum, um euch meine Lieblingsplätze angemessen zu präsentieren. Wo fange ich da am besten an? Ich glaube ich gehe ein wenig thematisch vor und arbeite mich von Natur/Romantik/schönes Ambiente hin zu Graffiti/Industrie/heruntergekommen. Genug geredet, es darf losgehen.

Schloss Wilhelmshöhe/Bergpark Wilhelmshöhe

Das wunderschöne im klassizistischen Stil gestaltete Schloss Wilhelmshöhe steht im Bergpark Wilhelmshöhe von Kassel. Schon allein im Park bieten sich tausende schöne Möglichkeiten, um tolle Bilder zu schießen. Es gibt viele kleine Tempel, ein Gewächshaus, ein Ballhaus, wundervoll angelegte Blumenbeete, die Cestius-Pyramide, das Grabmal des Virgil, die Grotte der Sibylle, einen See (Lac), kleine Wasserfälle,…. – kurz gesagt: für romantische, märchenhafte Fotos, kann man sich eigentlich nichts besseres wünschen. Ebenso ist es mit dem Schloss, welches mit seiner riesigen Treppe und dem insgesamt pompösen Bau auch eine gute Kulisse für schicke Fotos darstellt. Als stolze Kasselerin sei an der Stelle auch noch zu erwähne, dass Bergpark und Schloss seit 23. Juni 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Innerhalb des riesigen Bergpark gibt es übrigens noch viel mehr Locations.

DSC_9437_collage

Die Löwenburg

Auch diese findet sich im Bergpark Wilhelmshöhe wieder und ist ein ab 1793 erbautes Lustschloss. Sie wurde künstlich angelegt und ist einer mittelalterlichen Ritterburg nachempfunden. Wer auf märchenhafte Inszenierungen steht, ist hier aufjedenfall bestens aufgehoben. Sowohl der mittelalterlich romantische Bau der Burg an sich, also auch das drumherum, lassen die Fotoherzen höher schlagen. Zudem gehört auch ein Irrgarten zu dem Bau. Ja, ein richtiges Labyrinth! Mir fällt gerade selbst auf, wie gut wir es hier in Kassel locationmäßig eigentlich haben. Nunja, weiter gehts mit..

löwenburg

Der Herkules

Ja wir befinden uns tatsächlich immer noch im Bergpark. Es hört einfach nicht auf und ich möchte auch nichts auslassen. Der Herkules ist wohl so etwas wie das „Wahrzeichen“ der Stadt Kassel. Er ist vielerorts aus weiter Entfernung zu erkennen und eine Statue vom griechischen Halbgott „Herakles“. Wäre der Herkules allerdings nur eine stinknormale Statue, würde ich ihn hier nicht erwähnen. An der Figur an sich hängt ein riesiges Bauwerk. Die so genannten Kaskaden führen herunter in den Bergpark und bieten mit den dort stattfindenden „Wasserspielen“ ein ganze besonderes Schauspiel. Die Kaskaden sind eine Art gigantische Wassertreppe, von welcher aus das Wasser insgesamt mit fast 105 m Höhenunterschied herunterläuft. An manchen Nächten gibt es zusätzlich beleuchtete Wasserspiele. Zudem bietet der Herkules mit seiner Aussichtsplattform einen Blick über ganz Kassel und das neu errichtete Besucherzentrum bildet als Kontrast eine moderne Architektur. Die Karlsaue/Orangerie So nun befinden wir uns in der Stadt nicht weit von der zentralen Einkaufsstraße entfernt und treffen auf die unfassbar schöne Karlsaue. Dies ist eine öffentliche, ursprünglich barocke und innerstädtische Parkanlage in Kassel. Dazu gehört sowohl die Orangerie (wo man, wenn es etwas wärmer ist, übrigens wunderbar draußen Café trinken kann!), als auch ein riesiger Park. Auch hier gibt es wieder kleine Tempel, Brücken, den Aueteich, Alleen, angelegte Gärten, Statuen und die Blumeninsel Siebenbergen.

DSC_4640_herkules2

Die Karlsaue/Orangerie
So nun befinden wir uns in der Stadt nicht weit von der zentralen Einkaufsstraße entfernt und treffen auf die unfassbar schöne Karlsaue. Dies ist eine öffentliche, ursprünglich barocke und innerstädtische Parkanlage in Kassel. Dazu gehört sowohl die Orangerie (wo man, wenn es etwas wärmer ist, übrigens wunderbar draußen Café trinken kann!), als auch ein riesiger Park. Auch hier gibt es wieder kleine Tempel, Brücken, den Aueteich, Alleen, angelegte Gärten, Statuen und die Blumeninsel Siebenbergen.

karlaue

Schloss Wilhelmsthal

Ein bisschen abseits der Stadt Kassel, gibt es dann zum Abschluss der verspielten/romantischen Locations, noch das Schloss Wilhelmsthal zu entdecken. Dies ist ein Rokokoschloss und besitzt ebenfalls einen großen Park mit Wasserspielen. Sehr oft wird hier geheiratet und das Schloss sogleich als Ort für die Hochzeitsfotos verwendet. Sehr passend, wie ich finde.

DSC_2600_collage-wilhelmsthal

Die Dönche

Da wir uns nun Schlösser und Parkmäßig genug ausgetobt haben, geht es jetzt ganz naturverbunden weiter. Eine meiner liebsten Locations fernab von Gebäuden ist die Dönche. Dies ist ein ziemlich großes Naturschutzgebiet mit kleinen Flüssen/Bächen, Büschen, Pflanzen und kleinen Wäldchen.

DSC_2902_bearbeitet_klein

 Der Urwald Sababurg

Eine ebenso tolle Kulisse für alle naturverliebten Fotofans ist der Urwald Sababurg. Dieser verläuft neben dem Tierpark und wird durch die vielen mächtigen, knorrigen Eichen und Buchen richtig interessant. Viele seltsam geformte, uralte Bäume heben diesen Wald von allen umliegenden ab und laden zu einem Fotospaziergang ein.

DSC_2600_collage-urwald

Die Salzmannfabrik

Nun kommen wir zu meinen persönlichen Lieblingslocations: den heruntergekommenen und graffitibesprenkelten. Den Anfang bildet die in Kassel schon sehr bekannte und viel benutzt und beschmutzte „Salzmann Factory“. Viele Fotografen trifft man an diesem riesigen baufälligen Gebäude, welches früher eine Schwerweberei war. Eine Genehmigung zum Fotografieren kann man sich holen und somit in den Genuss des Gebäudes kommen, welches zwischenzeitlich auch die Techno – Diskothek „Stammheim“ beherbergte.

DSC_5874_bearbeitet_klein

Die „Hall of Fame“

Dies ist ein Skatepark unterhalb einer Autobahnbrücke in Kassel. Sehr sehr geniales Graffiti und die vielen verschiedenen Rampen bieten Platz für coole Bilder!

DSC_2600_collage-halloffame

Der Kasseler Hauptbahnhof

Als letzte meiner persönlichen Lieblingslocations in und um Kassel empfehle ich euch den Hauptbahnhof. Dieser bietet vielleicht auf den ersten Blick nicht viele Möglichkeiten, wird beim genaueren Hinschauen und Erkunden sehr interessant. Drumherum sind viele ältere Gebäude, wo auch nicht so viel los ist. Vorallem der Südflügel und der ehemalige Güter- und Postbahngleis bieten einen schönen Hintergrund.

DSC_3968_bearbeitet

So der Post ist ziemlich lang geworden und das obwohl ich natürlich längst nicht alle Möglichkeiten aufgezählt habe, die Kassel an Locations zu bieten hat. Dies sind allerdings meine Empfehlungen, die sich auch für Anfänger sehr gut eignen, da sie viele spannende Motive bieten und somit das Ausprobieren der Kamera zur Freude werden lassen. Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen und vielleicht entdeckt ihr ja den ein oder anderen Fotospot in meinem Bilder wieder. In diesem Sinne frohes Fotografieren! 

Meinen Post auf der Website von GIGAFOTO findet ihr übrigens hier:
Die besten Fotospots in Kassel

Share on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 thoughts on “Photography | Fotospots in Kassel

  1. schönen post hast du da zusammen gebastelt und ich finde es super, dass du hier ordentlich werbung für unser städtchen machst. immer heißt es, kassel wäre so hässlich. verstehe ich gar nicht, weil nenn mir mal eine stadt die so vielseitig ist wie kassel. klar hat zum beispiel hamburg auch „schöne“ orte, aber gibt’s da nen bergpark? ne aue? ich glaube nicht.. :)

    liebe grüße, lena :)
    http://gregoryxgregory.blogspot.de

  2. Die Locations machen mir wirklich Lust einmal nach Kassel zu Reisen um dort fotografieren zu können, ich wünscte bei uns gäbe es auch so viele schöne Plätze.
    Unsere Innenstadt ist gerade dabei sich in einen riesigen grauen Betonklotz umzuwandeln und irgendwie geht der ganze Charme so verloren, wenn überall alles nur noch grau in grau ist.

  3. Mhhhh…. Vielleicht sollte ich mal einen Trip nach Kassel planen xD
    Sehr schöner Post :) Das inspiriert mich dazu, hier auch mal etwas genauer auf die Suche zu gehen. Bestimmt gibt es in meiner Gegend noch eine Menge versteckter Schätzchen ^.^
    Das passt dann auch gleich zu meinem Vorhaben, endlich wieder mehr und vor allem gezielter Outfitposts zu verfassen (:

    Liebe Grüße
    Katja :3

  4. Eine wirklich schöne Zusammenstellung von Locations in Kassel hast du da gemacht. Ich habe vor kurzem ein Projekt zum Thema Foto-Locations gestartet, allerdings nicht auf eine bestimmte Region beschränkt.

    Auf http://www.22places.de möchte ich die schönsten Foto-Locations in Deutschland und weltweit zusammen tragen. Jeder kann sich auf der Webseite kostenlos anmelden und selbst neue Locations vorstellen.

    Aus Kassel ist dort bislang noch nichts vertreten, was wirklich schade ist, wenn ich mir deine Bilder hier anschaue. Vielleicht hast du ja Lust, einige deiner Lieblingsplätze auch bei 22places vorzustellen. Ich würde mich freuen.

    Viele Grüße
    Sebastian